Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

„Wasser Marsch“ in Hüll

Den ersten Platz des Kreisentscheids des Bundeswettbewerbs der Deutschen Jugendfeuerwehren belegte die Gruppe Jork 2
Drochtersen: Feuerwehr |

Jugendfeuerwehren aus dem Landkreis Stade kämpften um die Meisterschaft


sum. Hüll. Die Jugendfeuerwehr Hüll feierte küzlich gleich zwei Feste: Zum einen ihr 40-jähriges Bestehen. Zum anderen stellten 28 Mannschaften aus 20 Stader Jugendfeuerwehren im „Rönne-Stadion“ in Drochtersen-Hüll beim Kreisentscheid des Bundeswettbewerbs der Deutschen Jugendfeuerwehren ihr Können unter Beweis.
In zwei Disziplinen traten die rund 280 Jugendlichen gegeneinander an. Der erste Teil des Wettbewerbs bestand aus einem Staffellauf über 400 Meter. Im zweiten, komplizierteren Teil meisterten die Gruppen einen Löscheinsatz mit verschiedenen Aufgaben und Hindernissen, jeder Fehler wurde sofort mit Punktabzug bestraft.
Eindeutiger Sieger dieses Entscheids war die Jugendfeuerwehr Jork. Drei Mannschaften gingen an den Start und belegten auch die ersten drei Plätze. Für die ersten beiden Gruppen dieser Wehr geht es somit im September weiter zum diesjährigen Spiel ohne Grenzen auf Bezirksebene.
„Was wären wir ohne Euch,“ bedankte sich Hans-Wilhelm Bösch, Bürgermeister der Gemeinde Drochtersen, bei den Mitgliedern der Jugendfeuerwehren. Auch Landrat Michael Roesberg lobte das große Engagement der Kinder.