Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Weniger Müll in Hüll

Nach der Umweltschutz-Aktion werden die Abfallsäcke von der Jugendfeuerwehr in den Müllcontainer entsorgt
Drochtersen: Feuerwehr |

Feuerwehr zieht positive Abfallbilanz

sum. Hüll. Der Umweltschutz steht im Fokus der Jugendfeuerwehr in Hüll. Ob der Bau von Igelbehausungen und Nistkästen oder die Arbeit im Aschhorner Moor, bei der Stege saniert sowie Bäume gepflanzt und gepflegt werden, mehrmals im Jahr kommen die Jungen und Mädchen zusammen, um etwas für die Natur zu tun. Ein weiterer fester Bestandteil ist auch die Müllsammel-Aktion, die jährlich am ersten Samstag im April gemeinsam mit der Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr in Hüll durchgeführt wird.

Am vergangenen Samstag sind daher insgesamt 33 Mitglieder der Feuerwehr Hüll in mehreren Gruppen durch die Straßen von Hüll gezogen und haben die Straßenufer nach Abfall und sonstigem Unrat abgesucht. Egal ob leere Getränkekartons, „mal eben“ entsorgter Hausmüll oder Eisenteile, alles wurde mit Hilfe von Handschuhen, Besen und Harke eingesammelt und anschließend im 15 cbm Müllcontainer entsorgt, der sich zum Glück nicht komplett füllte. „In den letzten Jahren ist der Straßenmüll kontinuierlich zurückgegangen,“ erklärt Jugend- und Kreisjugendfeuerwahrwart Ulf König, der diese Entwicklung sehr begrüßt.

Dennoch wird das jährliche Müllsammeln auch weiterhin ein Teil der Arbeit der Feuerwehr in Hüll bleiben und obligatorisch für die Teilnehmer mit einem gemeinsamen Grillen am Feuerwehrhaus enden.