Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Chancen der A20 und der A26 nutzen

Ganz oben auf der CDU-Kandidatenliste zu finden: Kai Seefried (re.), Margarethe Petersen und Jens Schütt (Foto: CDU Drochtersen)
 
Die Kandidaten der CDU in Drochtersen: Gabriele Dammers (v.li.), Hannes Hatecke, Dr. Bernd von Essen, Frederik Witt, Bernd Mattern, Matthias König, Kai Seefried, Reiner Heinsohn, Jens Schütt, Uwe Heinsohn, Peter Dieter-Völckers, Martin Bremert, Margarethe Petersen, Harry Middeke, Klaus Tiedemann, Viola Triebel, Ewald Meyer, Gerd Hagenah, Andreas Hintelmann, Marc Hagnah und Holger Krohne (Foto: CDU Drochtersen)

Die CDU Drochtersen beantwortet fünf Fragen zu wichtigen Projekten


sum. Drochtersen. Die Kommunalwahl am 11. September steht vor Tür. Um den Wählerinnen und Wählern eine Orientierungshilfe an die Hand zu geben, stellt das WOCHENBLATT den Parteien und Wählergemeinschaften fünf Fragen. Heute beantwortet die CDU Drochtersen diese Fragen:

1. Was sind die drei wichtigsten Punkte, die Sie voranbringen wollen?
Mehr Bildung durch eine bedarfsgerechte Weiterentwicklung im Bereich der Krippen und Kindergärten und gut ausgestatteten Schulen. Mehr Wirtschaftskraft und Infrastruktur: Wir setzen uns mit ganzer Kraft für die Realisierung der Autobahnen ein. Eine bessere Unterhaltung unserer Straßen und Wege sowie die Realisierung der Lückenschlüsse im Radwegenetz. Mehr Geschwindigkeit: Anbindung an das schnelle Internet für die gesamte Gemeinde.

2. Wie stellen Sie sich die Integration der Flüchtlinge in der Gemeinde Drochtersen vor?
Wir sind in der Gemeinde Drochtersen heute sehr gut aufgestellt. Möglich ist dies durch eine gute Zusammenarbeit der Gemeinde mit unzähligen Ehrenamtlichen, die sich hier herausragend engagieren. Ihnen gebührt ein besonderer Dank. Wir wollen sie in ihrer Arbeit bestmöglich unterstützen und das entstandene Netzwerk weiterentwickeln und pflegen. Die Sprachförderung, die wir als Gemeinde entwickelt haben, erhalten und im Bedarfsfall erweitern.

3. Welche Möglichkeiten gibt es, um dem Lehrermangel an den Schulen in der Gemeinde entgegenzuwirken?
Bei Lehrereinstellungen handelt es sich um eine Landesaufgabe. Derzeit haben wir in Niedersachsen die schlechteste Unterrichtsversorgung seit 15 Jahren. Das Versagen des Landes ist natürlich auch an unseren Schulen spürbar. Wir wollen in diesem Wettbewerb um Lehrkräfte aber mit gut ausgestatten und attraktiven Schulstandorten punkten. Wir wollen alle Grundschulen erhalten und die Elbmarschen-Schule mit dem Weg bis zum Abitur weiter stärken.

4. Was muss passieren, um insbesondere die jungen Generation mehr für das Ehrenamt zu begeistern?
Hier handelt es sich um eine große gesamtgesellschaftliche Herausforderung, die nicht nur die Jugend betrifft. Es wird immer schwieriger, Menschen zu finden, die bereit sind, sich langfristig ehrenamtlich zu binden. Wir haben im Landkreis Stade im Verhältnis die meisten Vereine, Verbände und Institutionen. Darauf sind wir stolz und es zeigt, wie gut wir bereits heute mit dem Ehrenamt zusammenarbeiten. Wir sind der starke Partner des Ehrenamtes.

5. Was muss getan werden, um den Folgen des demografischen Wandels in der Gemeinde Drochtersen entgegenzuwirken?
Bereits heute ist Drochtersen ein attraktiver Wohn- und Lebensort. Wir wollen die Vorzüge weiterentwickeln, bedarfsgerechte Angebote für alle Generationen, einen guten Bildungsstandort, gute Angebote im Einzelhandel und auch in der Gesundheitsversorgung. Vor allem aber setzen wir auf die Chancen der A20 und der A26 mit einem neuen Knotenpunkt im europäischen Autobahnnetz direkt bei uns in Drochtersen. Diese Chancen wollen wir konsequent nutzen.

Kandidatenliste der CDU in Drochtersen:

1. Kai Seefried, 2. Margarethe Petersen, 3. Jens Schütt, 4. Hannes Hatecke, 5. Marc Hagenah, 6. Gabriele Dammers, 7. Reiner Heinsohn, 8. Ewald Meyer, 9. Peter Dieter-Völckers, 10. Harry Middeke, 11. Dr. Bernd von Essen, 12. Andreas Hintelmann, 13. Matthias König, 14. Martin Bremert, 15. Bernd Mattern, 16. Klaus Tiedemann, 17. Frederik Witt, 18. Uwe Heinsohn, 19. Holger Krohne, 20. Gerd Hagenah, 21. Viola Triebe