Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Gemeinde saniert in Straßenbeleuchtung

Gemeinde Drochtersen investiert 150.000 Euro / Neuanpflanzung von Bäumen in der Kirchenstraße

ig. Drochtersen. Das Sanierungsgebiet Drochtersen/Kirchenstraße und die Sanierung der Straßenbeleuchtung sind die wesentlichen Tagesordnungspunkte der Sitzung des Ausschusses für Bau und Verkehr der Gemeinde Drochtersen am Dienstag, 17. Januar, um 19 Uhr im Ratssaal der Gemeindeverwaltung. Die Gemeinde hat im Haushalt 2017 und 2018 jeweils 150.000 Euro zusätzlich an Haushaltsmitteln für die Sanierung der Straßenbeleuchtung festgeschrieben.
Saniert wird nach einer Prioritätenliste, die dem Ausschuss vorgestellt wird. Dann soll ein Ingenieurbüro mit der Planung und Ausschreibung beauftragt werden.
Vorgestellt wird auf der Sitzung auch ein Entwurf zur Gestaltung der Kirchenstraße und des Kirchenvorplatzes. Das Konzept wurde zusammen mit betroffenen Anliegern und Gewerbetreibenden sowie Kirchengemeinde Drochtersen erarbeitet. Nach intensiven Untersuchungen durch Gutachter, Abstimmungen mit Fachbehörden und der Einholung der Stimmungslage von Bürgern aus der politischen Gemeinde sind die Kirchengemeinde und die Verwaltung zu dem Schluss gekommen, dass ein Ersatz der bestehenden zehn Bäume in der Kirchenstraße die nachhaltigste Lösung ist.
Nach Aussagen von Baumschutzgutachtern sei ein Erhalt der Bäume an der Kirchenstraße aufgrund ihres Alters und der teilweise gravierenden Schäden nicht sinnvoll. „Durch eine Neuanpflanzung wird das Gesamtbild der Kirche und der Kirchenstraße nachhaltig wesentlich verbessert“, betont Bürgermeister Mike Eckhoff. Einer Neupflanzung stehen das Denkmalschutz- und das Naturschutzamt ebenfalls positiv gegenüber. Ersatzpflanzungen durch heimische Baumarten sind in der Gemeinde vorgesehen und auch mit dem Naturschutzamt abgestimmt.