Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Vergnügungsstätten im Ortskern ausgeschlossen

Entwurf Bebauungsplan "Drochterser Ortskern" liegt aus

ig. Drochtersen. Der Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan Nr. 79 „Ortskern Drochtersen“ wurde im März durch den Gemeinderat beschlossen. Im nächsten Schritt soll der vorliegende Entwurf des Bebauungsplanes mit Begründung öffentlich ausgelegt werden. Mit der Thematik beschäftigt sich am Dienstag, 16. Mai, im Drochterser Rathaus der Ausschuss für Gemeindeentwicklung, Umwelt und Tourismus. Beginn: 19 Uhr.
Ziel des Bebauungsplanes ist der Ausschluss von Vergnügungsstätten und vergleichbaren Nutzungen sowie Tankstellen (das WOCHENBLATT berichtete). Da der Begriff „Vergnügungsstätten“ nicht alle Nutzungsarten beinhaltet, die ausgeschlossen werden sollen, gelten die folgenden "Unterarten" von Vergnügungsstätten als vergleichbare Nutzungen: Vorführ- und Geschäftsräume, deren Zweck auf Darstellungen mit sexuellem Charakter ausgerichtet ist, Wettbüros, Swinger-Clubs, Sex-Shops, Bordelle und Diskotheken.
Mit der Aufstellung soll auch der unbeplante Innenbereich als Mischgebiet festgesetzt werden, um die bestehenden Nutzungen zu sichern. Gleichzeitig wird der östliche Teilbereich des Zentrums, der ebenfalls zum Ortskern von Drochtersen gehört, aber außerhalb des förmlich festgelegten Sanierungsgebietes liegt, aus denselben Gesichtspunkten in den Geltungsbereich aufgenommen.