Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Beachsoccer, Achtkampf und Fußball-Abzeichen

Soccer-Turnier am Krautsander Strand
ig. Drochtersen. Die Drochterser Elbmarschen-Schule erhielt im vergangenen Jahr vom Niedersächsischen Kultusministerium die Auszeichnung "Sportfreundliche Schule". Das Zertifikat sei begehrt und nicht so einfach zu erhalten, sagt Lutz Bendler, Didaktischer Leiter der Drochterser Gesamtschule. "Schulen müssen ein besonderes Engagement in der Bewegungsförderung durch vielfältiges Sport- und Fitnessangebote nachweisen. Das leisten wir," so der Pädagoge.
Beispiele: In der letzten Ferienwoche standen für die mehr als 1.000 Pennäler gleich drei sportliche Wettbewerbe auf dem Stundenplan: Bundesjugendspiele und zwei Beach-Soccer-Turniere für die 5. bis 8. Klassen. Die "Spiele" in Drochtersen haben einen besonderen Charakter. "Es gibt nicht nur den klassischen, leichtathletischen Dreikampf. Wir bieten rund um das Laufen, Springen und Werfen ein buntes sportliches Programm an", so der pensionierte Lehrer Dirk Ludewig, der mit vielen Helfern die Veranstaltungen organisierte. Auf dem Kunstrasenplatz im Kehdinger Stadion konnten die Schüler das DFB-Fußball-Abzeichen erlangen: Torschuss, Köpfen, Dribbeln, Passen, Flanken waren gefragt. Bendler: "Dazu wurde ein spannender Parcour aufgebaut." 200 Teilnehmer durchliefen die Stationen, erhielten nach dem Erreichen einer bestimmten Punktezahl das Abzeichen.
Gleich nebenan absolvierten 180 Schüler einen spielerischen Achtkampf, bei dem es nur Sieger gab. Beide Aktivitäten wurden von Schülern der Abschlussklassen begleitet. Eine flotte Moderation mit Musik, Final-und Staffel-Läufen rundeten das Programm ab. Riesig war auch die Stimmung am Krautsander Elbstrand. An zwei Tagen kickten Schüler der unteren Klassen bei sommerlichen Temperaturen um Urkunden und den Riesen-Pokal "König von Krautsand".