Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Bei der fünften Teilnahme klappte es

  Rund 700 Aktive beim Drochterser Silvesterlauf / Der Sieger des Hauptlaufes Max Schröter kommt aus Buxtehude

ig. Drochtersen. Der Silvesterlauf-Rekord fiel nicht. Dafür passte das Wetter auch nicht. Kühle Temperaturen und Regen waren die Begleiterscheinungen. Trotzdem lief Gesamtsieger Max Schröter vom Tri -Team Hamburg beim traditionellen Jahreskehraus-Event des TVG Drochtersen mit 32:56 Minuten eine sehr gute Zeit. Beste bei den Frauen war Katharina Josenhans (39:09) vom Hamburger Laufladen.

Mit rund 700 Teilnehmern verzeichnete der Lauf ein herausragendes Meldeergebnis. Beim Nachwuchs, der 1.000 Meter im Kehdinger Stadion zurücklegen musste, gab es sogar einen Melderekord. "130 Aktive in den Schülerklassen sind ein tolles Ergebnis", so Dirk Ludewig, TVG Vorsitzender. "2016 wollen wir beim Silvesterlauf die 1.000er-Marke knacken."
Nicht am Start war Stig Rehberg, der die Rennen in den vergangenen Jahren bestimmte. Rehberg, dessen Großeltern in Drochtersen leben, gehört zu den stärksten Cross-Läufern in Deutschland, absolvierte gerade ein Trainingslager. So war der Weg frei für Schröter, der schon fünf Mal in Drochtersen startete, stets vorne mitlief - aber noch nie gewann. Der Buxtehuder setzte sich gleich nach dem Start an die Spitze, gab sie nicht mehr ab. Sein Kommentar nach dem Rennen: "Schade, dass Stig nicht dabei war. Ich hätte ihm gerne einen Strich durch die Rechnung gemacht." Die schnellste Frau Katharina Josenhans konnte ihren Titel verteidigen, schwärmte gleich nach dem Zieldurchlauf: "In Hamburg gibt es keine vernünftigen Läufe an Silvester. Das hier ist ein tolles Event. Ich komme gern nach Drochtersen, bin auch beim nächsten Lauf wieder dabei."
Was die Organisatoren vom TVG freute: Die Premiere mit elektronischer Zeitmessung klappte. Schon kurz nach den Läufen wurde die Siegerehrung in der Dreifachhalle vorgenommen, Urkunden, Präsentkörbe und Medaillen ausgegeben. Originell: Die Aktiven des TVG-Triathlon Teams "Oberfeuer" liefen die Strecke in witzigen Kostümen. Der Dank der Organisatoren ging auch an die vielen ehrenamtliche Helfer. Mit dabei: 30 Helfer vom Ausrichter TVG, Polizei, DRK, Feuerwehr und DLRG.

Ergebnisse: Männer: 1. Max Schröter, Tri Team Hamburg (32:56 Min.), 2. Vincent Krahn, HSV (33:08), 3. Dennis Oelert, HSV (34:25). Frauen: 1. Katharina Josenhans, Hamburger Laufladen (39:09), 2. Birgit Friedrich, TVG Drochtersen (43:55), 3. Kristina Jago, Team Overload (44:47) 4. Lea Allenberg, TuSV Bützfleth (45:36 Min). Nordic Walking (10 km): Männer: 1. Heinz-Klaus Gerken, Stader Tennisclub (1:16:03 Std.), 2. Hans-Joachim Müller, TVG (1:20:22), 3. Manfred Krüger, ASV Wesseling (1:20:24). Frauen: 1. Ilke Braack, TVG (1:25:45), 2. Sigrid Stobbe, VSV Hedendort/Neukloster (1:26:01), 3. Sabrina Hagenah, TVG (1:26:53). Schülerlauf (1 km) Jungen: 1. Jan-Miklas Steffens, KGS Drochtersen (3:26 Min.), 2. Mirko Henn, KGS (3:43), 3. Peer Ole Martens, TSV Otterndorf (3:48). Mädchen: 1. Laura Quednau, TSV Wiepenkathen (3:51), 2. Lynn Bonnekessel, TVG (3:54).