Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Beim nächsten Mal soll es "Gold" sein

Erfolge für die Nachwuchssportler der Judo Pirates aus Drochtersen


ig. Drochtersen/Stralsund. Bei den "3. Stralsunder Kreisspielen", an denen mehr als 300 Kämpfer teilnahmen, glänzten Drochterser Judoka mit vielen vorderen Platzierungen. Erfreulich für TVG-Trainer Lucas Gottschalk war das Abschneiden der weiblichen Nachwuchskämpferinnen, Nesrin Lüchau ( 1. Platz) und Natalie Zielinski (3. Platz), die erstmals in der U18 Klasse am Start waren, sich ausgezeichnet schlugen. „Gottschalk: „Beide betreiben noch nicht so lange Judo. Aber den technischen Vorteil ihrer Gegnerinnen glichen beide mit einer hohen Angriffsfrequenz aus.“
Der junge „Pirat“Jannes Patjens gewann seine ersten zwei Kämpfe mit einem Haltegriff. Den Kampf um den Einzug verlor er, holte sich aber hochverdient Bronze. Auf Platz drei landete auch Mark Tiedemann (-38 KG). Einmal mehr konnte sich Marcel Sölter durch ausgezeichnete Leistungen hervortun. Überzeugend war sein Engagement. Aufgrund einer Knieverletzung konnte er am Schluss leider nicht weiter Dampf machen, wurde nur Fünfter.
Domenik Zielinski (-40 KG) musste im Finale gegen den Lokalmatador sein gesamtes Können zeigen, versuchte mit guten Wurfansetzen die Sensation zu schaffen. Gottschalk: “Leider spürte der erfahrene Gegner jedes Mal, was Domenik vorhatte und konnte geschickt ausweichen.“
Kurz vor Beendigung des Kampfes verlor Domenik unglücklich mit Ippon, freute sich aber über Platz zwei. „Nächstes Mal ist es bestimmt Gold“, so sein Kommentar.