Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Beste Werbung für den Judosport

Internationales Turnier um den "Kehdingen Cup" in Drochtersen mit 550 Aktiven aus acht Nationen

ig. Drochtersen. Slavko Tekic ist begeistert. "Das Turnier ist beste Werbung für den Judosport." Der Hamburger Bundesliga-Coach und Honorar-National-Trainer im Deutschen Judobund war Stargast beim traditionellen Turnier um den "Kehdingen Cup", das mit mehr als 500 Aktiven aus acht Nationen einen Teilnehmerrekord verzeichnete. Am zweiten Tag des Events leitete der gebürtige Serbe ein Training in der Dreifachhalle, führte mit dem russischen Bronzemedaillen-Gewinner bei der WM in Kairo, Dmitry Kabanov, die Regie beim Nationen-Vergleichskampf.
Zu seinem Bundesliga-Team TH Eilbek gehört auch der junge Drochterser Judoka Lucas Gottschalk. "Ein großes Talent, das bald zum National-Kader U21 gehört", prophezeit Tekic. Auch in der Bundesliga werde er bestehen können. Und bei den Deutschen U21-Titelkämpfer sieht er Lucas, der in Hamburg die Sport-Elite-Schule Sport besucht, auf der Siegertreppe.
Das Turnier in Drochtersen hat ihn beeindruckt: "Judo wird bei Kindern immer beliebter. Drochtersen trägt mit einer solchen Veranstaltung dazu bei.“
Die Mannschafts-Titel der männlichen Jugend holte zum dritten Mal hintereinander J.C Panthera Bremen, gefolgt vom Landeskader Bremen und der National Delegation aus Kiew. Bei den Mädchen gewann mit großem Abstand der Landeskader Berlin. Dahinter kam auf Platz zwei wieder Bremen. Der VfL Stade erzielte mit seiner Mädchen-Truppe den dritten Platz. Vom Team aus Drochtersen überzeugten Marek Tiedemann, der einen sensationellen ersten Platz erreichte. Einen Überraschungs-Coup landete Franziska Schulz. Die junge Judoka kämpfte sich in ihrem ersten U15-Jahr mit vier Siegen ins Finale, unterlag dort nur der Landeskader-Kämpferin Fiona Fischer vom Judo Team Hannover.
Ergebnisse Nationen-Vergleichskämpfe: 1. Platz Sambo 70 aus Moskau, 2. Platz National Team Aserbaidschan, 3. Platz TH Eilbek. Einzel-Platzierungen aus dem Landkreis Stade U10: 2. Plätze Tom Luca Schmied TVG Drochtersen,Yasemin Sari VfL Stade, U12 1. Platz Lara Vollmers VfL Stade, 2. Platz Franziska Schulz VfL Stade, U12 M 2. Platz Julian Feindt TUS Jork, U15 2. Platz Kimberly Böttcher VfL Stade.
Für die Organisatoren steht fest: Das dreitägige internationale Event mit Judosport, Disco, Schnitzeljagd in der Kulturscheune und Lehrgang geriet zu einem großartigen Ereignis. Chef-Organisator Christian Gottschalk: "Das war Völkerverständigung pur."