Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

D/A fehlt noch die Konstanz

Harte Zweikämpfe beim D/A II-Spiel gegen Rotenburg (Foto: Hoeringer)

Regionalliga Nord: Drochtersen/Assel verliert in Flensburg 4:0 / Am Sonntag trifft die Maaßen-Elf im Kehdinger Stadion auf VfV Borussia Hildesheim


ig. Drochtersen. Ein Wochenende nach Maß sieht anders aus: Regionalliga-Aufsteiger SV Drochtersen/Assel verlor das Sonntagspiel bei der ETSV Weiche Flensburg mit 4:0, wartet weiterhin auf den ersten Sieg in der neuen Liga - und findet sich auf dem vorletzten Tabellenplatz wieder. Gastgeber Weiche hingegen setzt sich ganz oben in der Tabelle fest. Das späte Tor zum 4:0-Endstand bedeutete dabei auch die Verteidigung der Tabellenführung vor der punktgleichen Reserve des VfL Wolfsburg. Eine bittere Niederlage kassierte auch D/A II. Der Landesligist verlor das Heimspiel gegen Rotenburg - trotz drückender Überlegenheit - mit 0:1. ETSV-Coach Daniel Jurgeleit setzte auf die erfolgreiche Mannschaft, die in der vergangenen Woche einen 6:1-Heimsieg gegen Hildesheim feierte. Bei Drochtersen/Assel hatte Trainer Enrico Maaßen nach der unglücklichen 0:1-Niederlage gegen Cloppenburg vier Änderungen vorgenommen. Matti Grahle, Jannes Elfers, Jasper Gooßen und Oliver Ioannou ersetzten den verletzten Meikel Klee sowie Thomas Johrden, Danny-Torben Kühn und den Ex-Neumünsteraner Kevin Ingreso.
Die Gastgeber knüpften nahtlos da an, wo sie am Vorsonntag aufgehört hatten. Knapp zwei Minuten waren gespielt, als einer der gefährlichen langen Einwürfe von Torge Paetow per Kopf verlängert wurde, der aufgerückte Christian Jürgensen wenige Meter vor dem Tor parat stand - und nur noch einzudrücken brauchte. Weiche tat sich trotz der Führung zunehmend schwerer. Der Aufsteiger hatte nun gemerkt, dass in Flensburg etwas zu holen sein könnte, fand ins Spiel, wurde mutiger. Zählbares kam aber nicht heraus.
In Halbzeit zwei erwischten die Flensburger wieder einen Blitzstart, trafen zum 2:0. Nur zwei Minuten gelang das 3:0: Das Spiel war entschieden. Bei D/A war nicht mehr zu erkennen, dass sie noch an einen Punktgewinn glaubten. Ein Freistoß von Nico Mau, den der ETSV-Keeper parierte (81.), war die einzige Torszene.

"Eine verdiente Niederlage", resümierte Coach Maaßen nach der Partie. "Wir haben viele Fehler gemacht." Die gelte es abzustellen. "Gegen eine so abgezockte Mannschaft wie Eiche hat man sonst keine Chance." Eine Halbzeit habe seine Elf gut mitgehalten. Dem Team fehle allerdings noch die Konstanz. "Wir dürfen jetzt aber nicht den Kopf in den Sand stecken, müssen weiter hart arbeiten. Dann kommen auch die Punkte." Zählbares soll am Sonntag, 16. August,, 15 Uhr, im Heimspiel gegen Hildesheim herauskommen. "Ein schwerer Brocken", sagt Maaßen. "Die waren in der letzten Saison ja hinter uns Zweiter. Wir werden uns top vorbereiten."