Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

D/A im Fernsehen

So soll nach dem Cup-Gewinn gejubelt werden (Foto: ig)
ig. Drochtersen. Das ist eine Premiere! Erstmals zeigt die ARD (fast) alle Landespokal-Finals live in der Konferenz. Dazu gibt es jetzt erste Details. Im niedersächsischen Finale spielt der Regionalligist SV Drochtersen/Assel gegen den Oberligisten 1. FC Germania Egestorf/Langreder, der sich nach dem Halbfinalsieg über die zwei Klassen höher spielenden Profis vom VfL Osnabrück für das „Endspiel“ qualifizierte. D/A schaltete zuvor Oldenburg aus.
Am Samstag, 28. Mai, werden von 12.05 bis 19.55 Uhr mindestens 16 der 21 Finalspiele - aufgeteilt in drei zeitlich versetzte Konferenzen gezeigt: 12.30 Uhr, 14.30 Uhr und 17 Uhr. Ein 17. Spiel könnte noch dazukommen, wenn Eintracht Trier nicht die Aufstiegsspiele zur 3. Liga erreicht.
Noch sind nicht für alle Partien die Anstoßzeiten festgelegt und veröffentlicht. Die Partie Egestorf/Langreder gegen Drochtersen/Assel wird laut Niedersächsischem Fußballverband (NFV) voraussichtlich um 14.30 Uhr angepfiffen.
Als klassentieferes Team haben die Germanen Heimrecht. Ein Ortstermin mit der ARD soll endgültig klären, ob das Stadion an der Ammerke für die TV-Übertragung geeignet ist.