Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

D/A im Höhenflug

Torschütze zur 2:1-Führung Florian Nagel

SV Drochtersen/Assel besiegt Havelse mit 3:1 und trifft am Freitag auf "Pauli"

ig. Drochtersen. Der Höhenflug der Maaßen-Elf des SV Drochtersen/Assel setzt sich fort: Auch beim TSV Havelse bot der Regionalligist wieder eine starke Fußball-Leistung, siegte hochverdient mit 3:1, fährt den vierten Sieg in Folge ein und besetzt in der Tabelle Platz eins. Mit 17 Punkten auf der Habenseite kann sich der Aufsteiger deutlich von den Abstiegsrängen absetzten. "Aber wir werden nicht großkotzig, bleiben bodenständig", sagt Coach Enrico Maaßen.

Sein Team habe defensiv gut gestanden, geduldig nach vorne gespielt und dem Gegner kaum Chancen geboten. "So stelle ich mir effizienten Fußball vor." Den will D/A auch am Freitag, 2. Oktober, im Kehdinger Stadion gegen den 1. FC St. Pauli II bieten. Die Spieler würden sich auf die Partie freuen, sagt Maaßen. "Das Spiel ist ja auch ein Erlebnis." Der Coach hofft auf noch mehr Zuschauer als beim Spiel gegen Hannover 96. "So 1.300 bis 1.400 Fans, das wäre eine großartige Sache. Und dann noch drei Punkte einfahren." Anstoß der Partie: 19.30 Uhr.

Zum Spiel gegen Havelse: Danny-Torben Kühn erzielte in der 57. Minute sein erstes Regionalliga-Tor nach Vorarbeit von Alexander Neumann. Dann der Dämpfer in der 59. Minute: Havelse gelingt der Ausgleich. Von wegen "Schock": Florian Nagel trifft in der 61., Alexander Neumann in der 85. Minute - und sorgen für lautstarken Jubel bei den 40 mitgereisten Fans. Der für Kühn in der 73. Minute eingewechselte Jasper Gooßen hätte kurz vor dem Abpfiff sogar noch das 4:1 erzielen können.