Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

D/A ist nicht aufzuhalten

4:1 - D/A hält Kurs in Richtung Regionalliga / Spelle reist an / "Klaus & Klaus" wollen zum Aufstieg singen


ig. Drochtersen. Das vergangene Wochenende könnte einen Eintrag in das "Buch der Rekorde" erhalten: Alle sechs Herrenteams der SV Drochtersen/Assel gewannen ihre Spiele. Und drei Teams - die erste, zweite und dritte Herren-Mannschaft - stehen vor dem Meistertitel und dem damit verbundenen Aufstieg in die nächsthöhere Klasse. Allen voran Oberligist SV Drochtersen/Assel. Das Herrenteam hält nach dem souverän herausgespielten 4:1-Sieg in Oldenburg weiter Kurs in Richtung Regionalliga.

Die "Ausbeute" der Kehdinger, die Vereinsboss Rigo Gooßen ("Das Beste kommt aus Kehdingen") jubeln lässt: neun Punkte aus drei Partien. Das könne sich sehen lassen. Der Aufstieg scheint realistisch. Denn: Verfolger Jeddeloh hat nicht für die vierte Liga gemeldet. Und Wunstorf verlor am vergangenen Wochenende als Viertplatzierter durch die Niederlage gegen Wolfsburg an Boden.

Der Drochterser Sieg war in Oldenburg nie gefährdet. "Wir haben von der ersten bis zur letzten Minute ein tolles Spiel gemacht", lobte Trainer Enrico Maaßen.

Am Sonntag, 22. März, 15 Uhr, läuft Spelle im Kehdinger Stadion auf. Die Gäste hängen weiter in den Startlöchern fest: Zwei Wochen nach der Pleite gegen Hildesheim unterlag das Team von Siggi Wolters auch auf eigenem Platz nach einer blamablen Leistung gegen den TB Uphusen mit 2:5. Übrigens: Sollte D/A den Aufstieg schaffen, will Sängerbarde Klaus Baumgart von "Klaus & Klaus" zur Jubelfeier kommen. Das hat der Ex-Vizepräsident des VfB Oldenburg und Jeddeloh-Fan noch einmal bei seinem Auftritt am vergangenen Freitag beim "Feuerwerk der Volksmusik" bekräftigt. Baumgart: "Wir werden dann für Stimmung sorgen."