Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

D/A: Remis beim Spitzenreiter

Zufrieden mit dem Ergebnis: Enrico Maaßen
ig. Drochtersen. Durch ein 1:1 gegen die SV Drochtersen/Assel haben die Regionalliga-Fußballer aus Oldenburg ihre Tabellenführung verteidigt. Der Spitzenreiter wendete durch ein spätes Tor gerade noch die erste Niederlage seit dem zweiten Spieltag (1:4 bei Hannover 96 II) ab. D/A und die rund 100 mitgereisten Fans feierten das Remis wie einen Sieg.

Trainer Enrico Maaßen sprach nach der Partie von einem gerechten Ergebnis. Beide Teams hatten ihre Torchancen. „Wir haben gut gestanden, clever verteidigt. Die Gastgeber hätten in Halbzeit zwei eher planlos die Bälle nach vorn geschlagen. Und wenn es Torchancen gab, hat Keeper Patrick Siefkes hervorragend gehalten.“

Das 1:0 für D/A fiel in der 68. Spielminute, als die VfB-Defensive im Strafraum Danny-Thorben Kühn nicht richtig anging. Der Stürmer überwand den Oldenburger Keeper mit einem geschickten Heber aus 15 Metern. Maaßen: „Ein sensationeller Treffer.“

Am Sonntag, 1. November, treffen die Kehdinger vor heimischen Fans um 15 Uhr auf den Lüneburger SK. „Ein schwerer Brocken“, weiß Maaßen. „Die verteidigen gut und haben gegen Flensburg, gegen die wir eine ‚Reise’ erhielten, Unentschieden gespielt.“

Für den Coach ist das Spiel eine wichtige Partie. Die Gäste sind - wie auch die kommenden - Kontrahenten, die um den Klassenverbleib kämpfen. Wir müssen punkten, um den Abstand auf die Abstiegsränge hoch zu halten.“