Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Das andere Gesicht von D/A

Der Kehdinger Daniel Gröne wird hart attackiert

SV Drochtersen/Assel besiegt Egestorf / "Wölfe" sind der nächste Gegner

ig. Drochtersen. "Angsthasen-Fußball" hatte D/A-Manager Rigo Gooßen seinem Team nach der 1:4-Heimpleite gegen den Lüneburger SK attestiert. Die Schelte zeigte Wirkung: Die Kehdinger besiegten am vergangenen Samstag Egestorf mit 2:0 Toren. Überragender Akteur in der Jagemann-Elf: der zweifache Torschütze René Kracke.
Er habe das Team nicht wiedererkannt, so D/A-Boss Gooßen. "Das Ergebnis hätte sogar um ein bis zwei Tore höher ausfallen können, wenn wir die Chancen genutzt hätten."
Am kommenden Sonntag, 29. September, trifft D/A im Kehdinger Stadion um 15 Uhr auf Lupo Martini Wolfsburg. "Es wird Zeit, dass wir endlich vor heimischen Fans gewinnen", sagt der Coach. D/A ist in der neuen Saison auswärts ungeschlagen, wartet aber im eigenen Stadion auf den ersten Heimsieg.