Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Das Pferd muss geputzt sein

Gelungene Premiere / Jungzüchter-Turnier in Dornbusch / Großes Teilnehmerfeld

ig. Drochtersen. Dornbusch war Austragungsort für ein Turnier der Jungzüchter. Fast 80 Teilnehmer rangen auf dem Springplatz und in der Reithalle des Reitvereins Südkehdingen um Wertungspunkte in Theorie und Praxis der Pferdezucht.
Die Jungzüchter sind eine Nachwuchsorganisation der Pferdezuchtvereine. Mitglied werden können junge Menschen zwischen vier und 25 Jahren - auch ohne Pferdeerfahrung. "In zwei wöchentlichen Treffen lernen sie alles über Pferdehaltung, von Fütterung bis zu Krankheiten und das Beurteilen und Vorstellen von Pferden", so Vereins-Sprecherin Angela Boehlke.
Jungzüchter-Vereinigungen habe es schon sehr lange gegeben, so Boehlke. In Kehdingen sei diese Tradition allerdings eingeschlafen. Die neue Nachwuchsgruppe des Pferdezuchtvereins Kehdingen hat sich erst vor zwei Jahren gegründet - und glänzte jetzt schon als Ausrichter des großen Turniers.
Die Teilnehmer wetteiferten in verschiedenen Altersgruppen. Bewertet wurde das theoretische Wissen und das „Rausbringen“ des Pferdes. Boehlke: "Also wie chic das Pferd geputzt und frisiert wurde und das Aufstellen des Pferdes vor den Richtern."

Die Sieger der einzelnen Gruppen qualifizierten sich für die Verbandsmeisterschaft in Verden, die Zweit- und Drittplatzierten für die Bezirksmeisterschaften in Tarmstedt qualifizieren. In der Gesamtwertung aller Pferdezuchtvereine waren die Kehdinger erfolgreich, erzielten erste drei Plätze.