Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Das Pokal-Wunder blieb aus: D/A verliert 0:1 gegen Mönchengladbach

Die Pokal-Sensation in Drochtersen ist ausgeblieben: Die Borussen aus Mönchengladbach haben ihre Schäfchen ins Trockene gebracht - mit einem knappen 1:0-Sieg gegen die tapferen Jungs aus Drochtersen/Assel (D/A). Die hielten dem Ansturm des Bundesligisten bis zur Beginn der zweiten Halbzeit stand.
Obwohl die Profi-Fußballer rund 85 Prozent der Spielzeit im Ballbesitz waren, gelang ihnen lange Zeit kein Treffer. Der kompakte Abwehrriegel von D/A stand wie eine Eins. Mehr als ein paar halbwegs gute Chancen holten die Mönchengladbacher in der ersten Hälfte nicht heraus. Die Defensiv-Taktik von D/A schien aufzugehen. Das Tor bleibt bis zur Pause ein uneinnehmbares Bollwerk.
Doch in der 55. Minute brach der "Drochterser Deich": Rechtsverteidiger Julian Korb versenkte den Ball für die "Fohlen-Truppe" im Tor. Er eilte nach einer Flanke von Weltmeister Christoph Kramer herbei und traf ganz locker aus kurzer Distanz. Danach dümpelte das Spiel vor sich hin: Die Gladbacher machten keine Anstalten, das Tempo zu erhöhen und die D/A-Kicker verharrten trotz Gegentor im Defensiv-Modus.
Dennoch konnten die D/A-Kicker erhobenen Hauptes vom Spielfeld gehen: Ein 0:1 gegen einen Bundesligisten ist nun wirklich keine Blamage. Die aus Mönchengladbach angereisten rund 2.000 Fans zollten dem Gastgeber Respekt und klatschten Beifall: Schließlich begegnete der David dem Goliath über weite Strecken auf Augenhöhe.