Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Das Toreschießen vergessen

Pressekonferenz mit Christian Neidhardt (li.), Enrico Maaßen und Rigo Gooßen
D/A verliert gegen Tabellenführer mit 0:2 / Chancen nicht genutzt
ig. Drochtersen. Fußball-Regionalligist SV Drochtersen/Assel dominierte das Geschehen auf dem Platz, zeigte Biss und kämpferischen Einsatz, erarbeitete sich Torchancen. Nur ein Treffer wollte nicht fallen. So verloren die Kehdinger vor mehr als 1.000 Zuschauern die Partie gegen Spitzenreiter SV Meppen mit 0:2 Die Hausherren agierten von Anfang an vor 1005 Zuschauern im Kehrdinger Stadion forsch und mutig, setzen die Gäste früh unter Druck. Meppen wackelte teilweise in der Defensive, zeigte aber vorne das, was D/A fehlt: Effektivität!.
Dabei hätte sich Coach Maaßen über einen Sieg besonders zu seinem 33. Geburtstag besonders gefreut. Meppens Trainer Christian Neidhart sprach nach dem Spiel von „einem harten Stück Arbeit“. Maaßen lobte sein Team.„Super Einsatz. Wir hatten eine Menge Chancen und Halbchancen gegen den Tabellenführer.“ Seine Spieler sollten die Köpfe nicht hängenlassen. „Wir werden Im Training daran arbeiten, Tore zu schießen. Denn: „Wir brauchen dringend Punkte, müssen Ergebnisse einfahren.“ D/A-Präsident Rigo Gooßen sprach von einer bitteren Niederlage. „Wir haben uns mehr als gewehrt.“ Meppen habe das Spiel durch seine individuelle Klasse entschieden. Punkten will D/A am Sonntag, 19.März, in der Auswärtsspartie bei Hansa Lüneburg.