Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Das war allererste Sahne!"

Torschütze und "Spieler des Tages": Jasper Gooßen

Regionnalliga: SV Drochtersen/Assel fertigt "Wölfe" mit 4:0 ab / Auswärts-Partie gen Eintracht Braunschwig II


ig. Drochtersen. Harm Schröder ist großer D/A-Fan, fehlt bei keinem Heim- und Auswärtsspiel. Seine Stimme ist im Stadionrund nicht zu überhören. Mal geht es um den Schiri, mal um die "Spielkultur", die auf dem Fußballplatz geboten wird. Am vergangenen Sonntag hatte der "Edel-Fan" an seinem Team nichts auszusetzen. "Was D/A nach 25 Minuten geboten hat, das war erste Sahne." Besser könne man gar nicht spielen.
Von wegen D/A-Torflaute und Remis-Könige: Mit dem deutlichen 4:0-Heimerfolg gegen Aufsteiger Lupo Martini Wolfsburg kletterten die Kehdinger auf Platz sieben in der Regionalliga Nord. Für die Mannschaft von Trainer Enrico Maaßen erzielten Jasper Gooßen (38.), Alexander Neumann (44.), Marius Winkelmann (70.) und Florian Nagel (88.) die Tore. Vor heimischer Kulisse war es für Drochtersen nach dem Sieg gegen den SV Eichede der zweite 4:0-Erfolg in Serie.
Gäste-Coach Fancisco Coppi war eigentlich frohen Mutes angereist. Gegen die favorisierten Teams Flensburg und Lübeck konnten die "Wölfen" nämlich punkten. So sollte es gegen D/A weitergehen. Klappte aber nicht: D/A stellte nach holprigem Start das eindeutig bessere Team, setzte das Gästeteam bis zum Abpfiff mächtig unter Druck, bot Lupo kaum Torchancen. Das nächste D/A-Spiel: auswärts am Freitag, 11. November, gegen Eintracht Braunschweig II