Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Den Aufstieg vorzeitig geschafft

D/A II steht nach 7:0 gegen Güldenstern als Meister und Aufsteiger fest
ig. Drochtersen. Drei Teams der SV Drochtersen/Assel peilen den Aufstieg an. Die Oberliga-Elf hat die Tür zur Meisterschaft und den damit verbunden Aufstieg in die Regionalliga weit aufgestoßen, die dritte Vertretung steht ebenfalls vor dem Meistertitel - und die „Zweite“ sicherte sich mit einem souveränen 7:0 über TuS Güldenstern/Stade II vorzeitig den Titel in der Bezirksklasse IV, kickt in der neuen Saison in der Landesliga.
Von der ersten Minute an war den Gastgebern anzumerken, dass es nur einen Sieger geben konnte. D/A II dominierte das Geschehen, machte Druck. Die Gäste besaßen nicht den Hauch einer Chance, konnten sich bei ihrem Torwart bedanken, dass sie nicht schon nach 15 Minuten hoffnungslos zurücklagen. D/A erarbeite sich Chancen am Fließband, der erste Treffer lag in der Luft - nach 19 Minuten war der Knoten endlich geplatzt: Sören Czyborra erzielte das 1:0, sorgte für den Startschuss eines spektakulären Torfestivals.
Die "Erste" von D/A kann es der Reserve gleichtun, ebenfalls den Aufstieg festzurren: Gewinnt das Team von Coach Enrico Maaßen am Sonntag, 3. Mai, bei Lupo Martini Wolfsburg und holt VfV 06 Hildesheim einen Tag zuvor gegen SSV Heddeloh nur einen Punkt, steigt der Oberligist in die Regionalliga auf.