Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Der erste Schritt auf der Karriere-Leiter

Die Junior-Trainer mit den Referenten (Foto: D/A)

In Drochtersen wurden vom DFB Junior-Trainer ausgebildet

ig. Drochtersen. n der Drochterser Elbmarschen-Schule gibt es seit Oktober 2014 sogenannte "Junior-Coaches". Fußballbegeisterte Jungen und Mädchen wurden an der Kooperativen Gesamtschule von den NFV-Referenten Stefan Reinhardt und Pascal Schlichting in einer kostenlosen, 40 Lerneinheiten umfassenden Ausbildung zum DFB-Junior-Trainer ausgebildet. "Die Funktion soll der erste Schritt auf der Karriere-Leiter als Trainer sein. Die Jugendlichen sollen frühzeitig Trainererfahrung sammeln, selbst Kindern an Schulen und in Vereinen den Spaß am Fußball vermitteln", betont Reinhardt.

Das tun sie: Die Schüler werden inzwischen bei der SV Drochtersen/Assel als Co-Trainer einsetzt. "Oder trainieren eigenverantwortlich Nachwuchs-Teams", so die D/A-Projekt-Initiatoren Frank von Bargen und Thomas Elfers.
Ein gutes Beispiel ist der KGS-Schüler Julian Hammann, der bereits vor zwei Jahren über die SV Drochtersen/Assel zum Junior-Coach ausgebildet wurde und im Sommer die C-Lizenz in Barsinghausen erwarb. "Julian ist bereits sehr erfolgreich als Trainer und Schiedsrichter bei der SV Drochtersen/Assel tätig", so von Bargen.

Das Junior-Coaches Zertifikat erhielten: Jan Engelbrecht, Vanessa Draack, Christopher Schwed, Raphael Reidenbach, Simon Hahn, Torben Reuels, Jan-Ole Patjens, Cedrick Radmacher, Tobias Dreyer, Robin Bösch, Ben Braun und Jannik Fröhlich. In einem zweiten Schritt besteht die Möglichkeit, die Teamleiter-Lizenz oder die Trainer-C-Breitenfußball-Lizenz des DFB zu erwerben.