Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Die Effizienz vor dem Tor fehlt

D/A: stabil in der Abwehr - aber vorne fehlt die Effizienz

D/A spielt in Norderstedt überragend – vergibt aber sichere Torchancen / Heimspiel gegen Oldenburg

ig. Drochtersen. Fußball-Regionalligist SV Drochtersen/Assel spielt gegen Eintracht Norderstedt 0:0. Drei Punkte wären im Edmund-Plambeck-Stadion möglich gewesen. Die Kehdinger waren vor allem in Halbzeit eins den Hausherren deutlich überlegen, vergaben aber sichere Torchancen.
Beispiel: In der zehnten Minute befördert Finn Patrick Gierke den herein gespielten Ball von Jasper Gooßen gefährlich auf das Norderstedter Tor. Der Gästetorhüter lässt den Schuss nur abprallen, der mit eingerückte und unbedrängte Drochterser Florian Nagel schießt den Ball aber aus drei Metern Torentfernung nur gegen den Pfosten. "Den kann man eigentlich gar nicht gegen den Pfosten schießen", ärgerte sich D/A-Coach Maaßen über den ausgelassenen "Tausendprozenter". D/A fehle die Effizienz vor dem Tor. "Das zieht sich durch die ganze Saison. Aber letzten Endes macht das ja keiner mit Absicht." Die zweite große Gelegenheit zum Führungstreffer bot sich D/A in der 18. Minute nach einem Konter über Jasper Gooßen und Finn-Patrick Gierke. Trotz der Nullnummer zeigten sich die D/A-Führungsetage nicht unzufrieden. Das Team habe ein herausragendes Spiel gezeigt, so D/A-Manager Rigo Gooßen. "Wohl das bisher beste in dieser Saison." Trainer Enrico Maaßen lobte den "brutal guten" Auftritt seines Teams, vergab die Note "eins". "Wir haben ein hervorragendes Spiel gezeigt, uns aber nicht belohnt."
Am Sonntag, 9. Oktober, trifft die Spielvereinigung im Kehdinger Stadion auf den Tabellensiebten VfB Oldenburg. Die Oldenburger spielten am vergangenen Wochenende Lübeck mit 3:0. "Ein harter Brocken für uns", sagt Gooßen. "Aber wir wollen vor heimischen Fans punkten."