Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Die Neuen treffen für D/A

Torgefährlich - Alexander Neumann traf in der 23. Spielminute zum 2:0

Oberligist SV Drochtersen/Assel feiert einen gelungen Einstieg in die Saison


ig. Drochtersen. Rolf Meyer ist Ordner beim Fußball-Oberligisten SV Drochtersen/Assel und "natürlich seit vielen Jahren begeisterter Fan". Nach dem deutlichen 3:0-Erfolg seiner Elf gegen den Rotenburger SV kam der Senioren-Kicker aus dem Schwärmen kaum noch heraus. "Das war ein richtig tolles Spiel. Beste Fußball-Kost!" Auch Bürgermeister Hans-Wilhelm Bösch, der bei jedem Heimspiel dabei ist, geriet ins Schwärmen. "Klasse-Partie. Und die Neuen passen." Die Kehdinger feierten mit ihrem Sieg einen gelungenen Start in die neue Saison und führen die Tabelle an. Das Besondere: Alle drei Tore gingen auf das Konto der neuen Akteure.

Was Team und Führung enttäuschte: Nur 250 Zuschauer fanden den Weg ins Stadion. Aber die, die kamen, wurden nicht enttäuscht. Sie erlebten einen hochmotivierten Oberligisten, der die Heimschwäche der vergangenen Saison vergessen lassen wollte. Schon nach 150 Sekunden ging die Mannschaft von Trainer Enrico Maaßen in Führung. Finn-Patrick Gierke, der zuletzt in Lüneburg bei der Hansa auf Torejagd ging, wurde seinem Ruf als Torjäger gerecht, brachte seine Crew mit einem Kunstschuss aus 25 Meter Entfernung in Führung. In der 23. Minute schlug es bei den Gästen erneut ein: Neuzugang Alexander Neumann gelang das 2:0. Der Torhunger der Kehdinger war aber noch nicht gestillt. In der zweiten Hälfte traf Florian Nagel zum 3:0. "Ich freue mich, dass wir nach dem Aus im Pokal so einen gute Start erwischt haben", resümierte Coach Maaßen.