Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Drochtersen feiert die Meister

ig. Drochtersen. Dieser Tag bleibt unvergessen: Mehr als 1.000 Fans feierten am Pfingstsamstag im Kehdinger Stadion lautstark ihre Fußball-Helden. Gleich drei Teams der SV Drochtersen/Assel steigen auf. Die 1. Herren spielt in der neuen Saison sogar in die Regionalliga. Die „Zweite“ will die Landesliga aufmischen - und die „Dritte“ erfolgreich in der Bezirksliga mit kicken. Die Ehrung erfolgte auf einer großen Bühne durch NFV-Vertreter. Manager Rigo Gooßen sprach von „einem historischen Moment“. D/A schreibe ein Stück Fußball-Geschichte.

Da wurde das letzte Saison-Punktspiel gegen den Drittplatzierten SSV Jeddeloh fast zur „Nebensache“. Die Südkehdinger führten nach 45 Minuten schon mit 3:0, ließen es nach dem Halbzeit-Tee langsamer angehen – und kassierten noch zwei Treffer. Vor dem Spiel ging es im Autokorso - 24 Cabriolets nahmen die erfolgreich Fußballer auf - durch die Orte Assel und Drochtersen und ins Stadion. Hunderte von Drochterser Bürger verfolgten das Spektakel, applaudierten an den Straßen. Nach der Ehrung wurde im Stadion bis in die frühen Morgenstunden gefeiert - und zur neuen D/A-Hymne („D/A: Die klare Nummer eins“) getanzt (mehr in der Mittwoch-Ausgabe).