Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ein Glaser hält den Kasten dicht

Christian Klein

Keeper Christian Klein lebt D/A und spielt in fast allen Herren-Teams


ig. Drochtersen. Er kann einfach nicht "Nein" sagen. "Wenn man mich fragt, mache ich das." Der 40-jährige Drochterser ist Keeper bei der SV Drochtersen/Assel. Und ein besonderer Torhüter dazu: Klein möchte eigentlich nur noch in der 6. Fußball-Herren spielen, ein- bis zweimal in der Woche trainieren. "Und das war es dann." Aber es kommt immer anders. Am vergangenen Wochenende rief D/A-Bezirksliga-Trainer Lutz Bendler, bat um Unterstützung: Sein Stammkeeper sei verletzt. Klein überlegte nicht lange, sprang ein, machte seine Sache in der "Zweiten" beim 1:1 gegen Altenwalde richtig gut. Kein Wunder, dass Bendler den Torwart rühmte: "Hochkonzentriert und geht top auf seine Vorderleute ein."
Der Ausflug in die Liga-Elf solle aber kein Dauerzustand sein, sagt Klein. Und dann mit einem Lächeln im Gesicht: "Sonst ruft noch der Trainer der Ersten an und ich spiele mit 40 in der Oberliga."
Seine Klasse im Kasten hat sich bei den Trainern aller Herren-Teams herumgesprochen: "Ich hatte Einsätze in der dritten, vierten und fünften Vertretung." Er gelte eben als "Allrounder". Nur: Ständig für viele Teams zwischen den Pfosten zu stehen, gehe nicht. Er habe Familie und müsse sich um den väterlichen Betrieb kümmern. Klein ist Glaser und hat so manchen Nachteinsatz. "Dann müssen Scheiben ausgewechselt werden."
Der Torhüter kickte einst als jugendlicher Stürmer beim VfL Stade, streifte sich dann bei D/A das Trikot über. Seine Position: Mittelfeld-Spezialist. Dann fiel in der "Sechsten" der Keeper aus. "Und schon stand ich im Tor", blickt der Drochterser zurück. Was ihn an der Aufgabe als letzter Mann reizt? "Man dürfe nicht pennen, müsse immer auf der Hut sein. "Sonst ist das Leder im Tor und ich bin der Buhmann."
Björn Apmann, Trainer der 4. Herren, ist von Klein begeistert: "Er ist einzigartig, lebt D/A, opfert sich für jedes Team auf und ist auch ein toller Kamerad." Nicht zuletzt deshalb wurde er ja schon zum "Team-D/A-Spieler" des Jahres" gekürt.
Für Klein steht fest: "Ich stehe auch noch mit 60 im Tor. Dann wohl im Senioren-Team."