Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ein gut organisiertes Tean

Henry Sung (re.) gehört zum D/A-Kader und rechnet fest mit einem Sieg

Regionalliga: D/A trifft am Sonntag auf die Zweite von Eintracht Braunschweig

ig. Drochtersen. "Das wird ein schweres Spiel für uns", ist sich Enrico Maaßen sicher. Der Fußball-Trainer des Regionalligisten SV Drochtersen/Assel trifft am Sonntag, 13. März, um 15 Uhr im Kehdinger Stadion auf Eintracht Braunschweig II. Die Eintracht stelle ein gut organisiertes Team, beherrsche das Umschaltspiel, zelebriere Tempo-Fußball, so Maaßen. "Ein gereifter Gegner, der ja auch schon drei Spiele nach der Pause absolvieren konnte. Die sind im Rhythmus. Wir hinken durch drei Absagen hinterher."
Das Hinspiel gewann D/A mit 2:1 Toren. "Die schnelle 2:0-Führung machte uns stark", sagt der Coach. Schnell einen Treffer erzielen, ist auch das Ziel des Trainers am Sonntag. Braunschweig bezwang am vergangenen Wochenende im Auswärtsspiel Hannover 96 II mit 0:2. Neben dem rotgesperrten Mittelfeldspieler Dennis Slamar muss Eintracht-Coach Henning Bürger im Spiel beim Aufsteiger auch Innenverteidiger Dennis Slamar (zehnte gelbe Karte) sowie die langzeitverletzten Lukas Kierdorf (Leistenprobleme) und Sven Hartwig (Wadenbeinbruch) ersetzen. "Die Ausfälle sind ärgerlich. Doch das ist auch immer eine Chance für Spieler, die bisher noch nicht so häufig zu Einsatz gekommen sind", so der Trainer. Erwartet werden im Kehdinger Stadion rund 1.000 Zuschauer.