Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Ein Leben für den Sport"

Der neue Vorstand mit Sieglinde Preil, Gerhard Stelling, Sandra Eckhoff, Dirk Ludewig und Helmut Licht (v.li.) (Foto: oh)
Alex Przygoda zum Ehrenvorsitzenden beim TVG Drochtersen gewählt / Dirk Ludewig ist neuer Vereinsvorsitzender
ig. Drochtersen. Dirk Ludewig ist der neue Vorsitzende des TVG Drochtersen. Auf der Jahreshauptversammlung am vergangenen Montag im Hotel Müller wurde der Drochterser einstimmig zum neuen Vereins-Chef des mitgliederstärksten Vereins in Kehdingen gewählt. Einstimmig gewählt wurden auch Helmut Licht ( 2. Vorsitzender), Gerhard Stelling (Kassenwart) und Sandra Eckhoff (Beisitzerin). Geschäftsführerin bleibt Sieglinde Preil. Ludewig löst Alfred Przygoda ab, der den Verein seit 1991 führte. Verabschiedet aus dem Vorstand wurde auch Martina Suhr.

Bürgermeister Hans-Wilhelm Bösch würdigte das Wirken des Ex-Vorsitzenden. "Ein Leben für den Sport in 42 Jahren ehrenamtlicher Arbeit. Dafür sagen wir Danke." Przygoda gilt als der Gründungsvater der SV Drochtersen/Assel, war lange als Fußball-Obmann tätig, auch am Bau des Vereinsheimes, "Herbert-Giese-Haus" maßgeblich beteiligt und Chef-Organisator des traditionsreichen Silvesterlaufes.

Der TVG habe sich in den mehr als 20 Jahren unter seiner Führung zu einem modernen Verein entwickelt, der den Bürgern eine breite Palette sportlicher Angebote biete, stellte Ludewig heraus. Die 100 Teilnehmer wählten ihn denn auch einstimmig zum Ehrenvorsitzenden. Lobende Worte gab es auch von den anwesenden Vorständen der Kehdinger Vereine.

Przygoda betonte in seinem Jahresbericht, dass der Verein finanziell und sportlich gut aufgestellt sei, sich stark und erfolgreich auf den Gesundheits- Sport ausrichte. Der demographische Wandel und Fitness-Studios mache aber dem Verein - wie vielen anderen auch - zu schaffen. "Die Mitgliederzahlen gehen zurück." Es gebe viele Austritte gerade von passiven Mitgliedern. "Das sind unsere kleinen Sponsoren, die wir eigentlich dringend benötigen." Der Südkehdinger Verein weist aktuell 1.348 Mitglieder auf. "Zwei Jahre zurück waren es aber noch über 1.500", so Przygoda. "Aber die meisten bleiben uns treu."

Das wurde deutlich an der Zahl der Ehrungen: Mehr als 60 Mitglieder erhielten für 25-jährige, 40-jährige, 50-jährige, 60-jährige und 65-jährige Zugehörigkeit Ehrennadeln und Urkunden. Der neue Vorstand will sich verstärkt der Mitgliederwerbung annehmen. Auch zu einzelnen Bereichen Kompetenz-Teams installieren. Mit dem Ziel, verstärkt junge Menschen in die Vereinsarbeit einzubinden.

50 Jahre im Verein ist Hans-Heinrich Backmeier. 60 Jahre im TVG sind Rolf Meyer und Manfred Eylmann. Auf 65 Jahre blickt Alex Przygoda zurück.