Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ein Warnschuss zur richtigen Zeit!

Oberligist SV Drochtersen/Assel verliert gegen Spelle 1:2 / Auswärtsspiel gegen Osnabrück II steht an

ig. Drochtersen. Darüber waren sich Trainer und Manager auf der Pressekonferenz schnell einig: Der Sieg der Gäste war verdient. Fußball-Oberligist SV Drochtersen/Assel kassierte am vergangenen Sonntag gegen den Tabellensiebten SC Spelle/Venhauseine eine überraschende 1:2-Niederlage. "Wir haben nicht ins Spiel gefunden und uns zu viele Ballverluste geleistet", resümierte Trainer Enrico Maaßen. Vielleicht komme die Niederlage zur rechten Zeit. "Nach Lobhudeleien in den letzten Monaten ist es Zeit, dass wir vom Sockel runtergeholt werden."
Manager Rigo Gooßen sprach von einem Warnschuss zum richtigen Zeitpunkt. Das D/A-Spiel sei zu statisch gewesen. Und stellte die Taktik infrage. "Vielleicht müssen wir die Spielweise umstellen und uns fragen, ob lange Bälle das richtige Rezept sind. Spelle hat kaum etwas zugelassen. Und wir haben die zweiten Bälle nicht erkämpft."
Gästetrainer Siegfied Wolters hingegen lobte sein Team: „Das war richtig gut." Es sei sensationell gewesen, was die Spieler abgeliefert hätten. Übrigens: Der Bus der Gäste blieb auf dem Rückweg kurz hinter Drochtersen liegen, das verhagelte ein wenig die gute Laune. Gleichwohl: D/A ist weiterhin Tabellenführer. Der erste Verfolger Hildesheim ist allerdings auf vier Punkte aufgerückt. Die Dom-Stadt-Elf besiegte Ottersberg deutlich mit 5:0. Am Sonntag, 29. März, trifft D/A auswärts auf den Tabellenvierten Osnabrück II. Die Mannschaft von Trainer Alexander Ukrow verlor am vergangenen Wochenende beim Tabellenelften TB Uphusen mit 1:3.