Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Eine klare Leistungssteigerung!

Henry Sung kämpft um den Ball

SV Drochtersen/Assel besiegt den Goslarer SC und setzt sich unter den besten sechs Teams der Liga fest / Gegen Schilksee punkten


ig. Drochtersen. Fußball-Regionalligist SV Drochtersen/Assel setzt seine Erfolgsserie fort. Das Team von Trainer Enrico Maaßen besiegte am vergangenen Samstag den Goslarer SC mit 2:0. Florian Nagel brachte D/A in der 72. Minute in Führung. In Minute 84 schoss Finn-Patrick Gierke das entscheidende 2:0. Die Torschützen wurden in der 64. Minute eingewechselt. Die Südkehdinger nehmen in der Tabelle den fünften Platz ein, treffen am kommenden Sonntag, 15. November, um 14 Uhr auf den Tabellenletzten Schilksee.

Der Sieg gegen Goslar sei hochverdient gewesen, sagt Trainer Enrico Maaßen. Seine Mannschaft habe abgeklärt gespielt, den Plan konsequent umgesetzt. Konkret: "Den Gegner müde gemacht und deren Fehler eiskalt genutzt." Auch in der Defensive habe D/A stabil gestanden, kaum etwas zugelassen.

Für Maaßen war das Spiel eine klare Leistungssteigerung. Die soll der Sonntags-Gegner Schilksee zu spüren bekommen. "Wir wollen drei Punkte." Gleichwohl: Der Coach weiß, dass die Gäste mit dem Rücken zur Wand stehen. Maaßen: "Klatsche gegen Flensburg eingefangen. Erst drei Punkte auf der Habenseite. Das macht das Team gefährlich. Mit unserer individuellen Klasse sollten wir aber als Sieger das Spielfeld verlassen."

Übrigens: In der Kaiserstadt gab es ein Wiedersehen mit Dieter Heyen ("Rio-Dieter"). Heyen betrieb vor Jahren in Freiburg/Elbe die Kult-Kneipe "Rio", organisierte in Drochtersen und auf Krautsand große Dart-Turniere, lebt jetzt in Goslar und ist beim SC "der Mann für alle Fälle", wie er sagt: Zeugwart, Ordner-Chef und Kassierer. Die mehr als 30 mitgereisten D/A-Fans wurden von ihm freundlich begrüßt.