Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Enrico Maaßen verletzt sich schwer

Oberligist SV Drochtersen/Assel besiegt Celle mit 5:2 / Kreuzbandriss des neuen Trainers schockt das Team


ig. Drochtersen. Der Sieg sei nicht so wichtig, sagte D/A-Trainer Rigo Gooßen nach dem 5:2-Erfolg beim TuS Celle. Eine schwere Verletzung überschattete das Saisonfinale des KehdingerOberligisten: In der 40. Spielminute stieß D/A-Kicker Enrico Maaßen mit dem Gäste-Keeper zusammen, verdrehte sich dabei das Knie - Verdacht auf Kreuzbandriss. Der D/A-Spieler, der die Nachfolge von Trainer Lars Jagemann antritt, hatte gerade erst einen Kreuzbandriss überstanden. "Ist völlig deprimiert", so der D/A-Boss.

Auch war sich Gooßen sicher: Wäre diese Verletzung nicht passiert, hätten wir einen Kantersieg eingefahren. Danny-Thorben Kühn erzielte drei Tore. Pascal Voigt traf für die Kehdinger zweimal. Gooßen lobte: "Das war endlich wieder der alte Danny, den wir aus der Hinrunde kennen."

Trainer Lars Jagemann sprach von einem schönen, torreichen Abschluss, zeigte sich mit der Saison hochzufrieden. "Schade nur, uns fehlt ein Tor, dann hätte es sogar für den fünften Platz in der Liga gereicht."

Im letzten Heimspiel der Saison verabschiedete sich auch Bezirksligist D/A II mit einem Sieg. Die Elf von Trainer Lutz Bendler besiegte im Kreis-Derby den VfL Stade mit 1:0.