Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Feiertage gestrichen

D/A verliert gegen Kiezkicker 1:0 / Der Siegtreffer fällt in der Nachspielzeit

Ig, Drochtersen. Das Geburtstagspräsent fiel aus. D/A Manager Rigo Gooßen hatte sich zu seinem 57. Geburtstag eigentlich drei Punkte gewünscht. Und vor der Partie seiner Regionalliga-Elf gegen den FC St. Pauli ein 2:1 getippt. Der Wunsch ging nicht in Erfüllung: Die Pauli-U23 besiegte am vergangenen Donnerstag vor 340 Zuschauern, darunter rund 150 aus Kehdingen, im Stadion Hoheluft die SV Drochtersen/Assel mit 1:0. Abwehr-Kicker Joel Keller ließ die Braun-Weißen durch einen spät verwandelten Elfmeter den Dreier bejubeln. „Wir haben bis auf den haarsträubenden Fehler kurz vor Schluss kaum etwas zugelassen“, ärgerte sich D/A-Coach Enrico Maaßen nach dem Schlusspfiff. Die entscheidende Situation ereignete sich in der Nachspielzeit: Nach Zuspiel von Dennis Rosin brachte Sven Zöpfgen Marcell Sobotta im Sechzehner zu Fall - der Schiri zeigte sofort auf den Punkt. Joel Keller verwandelte sicher. „Es ist sehr selten, dass wir in dieser Saison solche Tore bekommen. Du kannst den Elfer auch in der 35 Minute bekommen. In der 90. ist es dann noch bitterer. Ich bin einfach sauer“, so Maaßen. Kein Wunder: Sein Team lieferte nach der „4:0-Gala“ gegen den HSV II diesmal viel Fußball-Magerkost ab.
Für die Kehdinger sind die Ostertage gestrichen. „Wir waren zu oft unkonzentriert. Deshalb wird die Mannschaft jetzt zwei Mal über die Oster-Tage trainieren. Eigentlich hätten die Jungs frei gehabt“, so Maaßen.