Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Franziska nicht zu besiegen

Die jungen Kampfsportler (Foto: TVG)

Drochterser Judoka in Oyten auf der Siegertreppe


ig. Drochtersen. Erfolge für den Judo-Nachwuchs des TVG Drochtersen beim Pokal-Turnier in Oyten: Franziska Demuth (U13 -52,9 kg) gewann ihre Kämpfe vorzeitig und wurde Erste. "In allen drei Begegnungen überzeugte sie durch eine Haltegrifftechnik", lobte Trainer Christian Gottschalk.

Auf Platz zwei kam Kirill Slej (U10 -30,2 kg). Er besiegte zweimal wesentlich ranghöhere Kämpfer mit tollen Wurftechniken, unterlag erst im Finale seinem Gegner aus Bremen. Malte Grube (33,3 kg) bestätigte seine aufsteigende Form, holte Silber.
In Oyten setze er sich mit hervorragenden Wurf-Techniken durch, unterlag im Finale erst gegen einen Kämpfer von Phantera Sport im "Golden Score"(Verlängerung).
Marcel Sölter (40,5 kg) besiegte zwei sehr starke Gegner, verlor aber in den zwei Kämpfen soviel Kraft, dass er im Finale zum Schluss unaufmerksam wurde und im Bodenkampf in einen Haltegriff geriet.

Weitere Ergebnisse: 2. Platz Lea Scheffler 3. Plätze Nicole Slej, Sarah Aytar, Dominik Zielinski, Marek Tiedemann, Jannes Patjens.
Insgesamt war das Trainer-Team mit den Leistungen der Jugendlichen zufrieden. Abteilungsleiter und Coach Gottschalk: "Jetzt gilt es, die Kinder auf das Finale der Kids-Liga vorzubereiten, wo sie aktuell auf Platz zwei stehen."