Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

HSV-Fußball-Schule begeisterte in Drochtersen mehr als 50 Kinder

Dribblings und neue Tricks

ig Drochtersen. Der Hamburger Sportverein braucht sich um seine Fans keine Sorgen zu machen. Die gibt es nämlich reichlich. Und besonders viele in Kehdingen. Fünf Tage war die "HSV-Fußball Schule" Gast in Drochtersen, begeisterte mit drei Trainern mehr als 50 Kinder. Und die Kick-Nachwuchs kannte sich aus. HSV-Coach Sören Frögel prüfte den Nachwuchs nach dem Tages-Training, nannte die Vornamen der HSV-Profis - und die Nachnamen schallten ihm von den Jungkickern lautstark entgegen.
Das fünftägige Trainingscamps im Drochterser Sportzentrum beinhaltete nicht nur zwei abwechslungsreiche Trainingseinheiten pro Tag, sondern auch eine hervorragende Trainingsausstattung. Tempo-Dribbling, Übersteiger, neue Tricks und tolle Finten wurden in der HSV-Fußballschule gelernt. Zwischen den professionellen Trainingseinheiten gab es eine gemeinsame Mahlzeit. Getränke wurden den ganzen Tag über gestellt. "Bei dem tollen Training lernte man auch viele neue Freunde kennen. Das Camp hat richtig Spaß gemacht", sagt die neunjährige Pauline, die in Dornbusch Fußball spielt. Pauline und Freundin Julia waren die einzigen Mädchen, die am Event teilnahmen. "Probleme gab es keine", sagt Julia. "Die Jungs haben schnell festgestellt, dass wir gut mit dem Ball umgehen können. Auf jeden Fall sind wir im nächsten Jahr wieder dabei."