Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Kaum Zuschauer beim Dart-Event

Professionell aufgebaut - die "Boards" in der Sporthalle

Dart-Turnier mit 50 Teilnehmern in Drochtersen

ig Drochtersen. Zufrieden mit der Organisation waren alle Teilnehmer. "Professionell abgewickelt. Mit Sorgfalt geplant", lobte ein Darter aus Nordenham. Der Spezialist mit den kleinen Pfeilen gehörte zu den rund 50 Teilnehmern des "2. Steel-Dart X-Mas Open" in der Drochterser Sporthallle. Was den Organisatoren gar nicht gefiel, war die miserable Zuschauerzahl, "Nicht mal eine Handvoll Drochterser kamen in die Halle", so Harro Dahlgrün,Vorsitzender des örtlichen Veranstalters "Dart-Devils".
"Dabei bieten wir ungewöhnlichen, hochklassigen Sport, der bei TV-Übertragungen starke Zuschauerzahlen erfährt."
Bei den Männern setzten sich Bundesliga-Darter Daniel Zygla vom Buxtehuder Verein "Area of Sports" (AOD) durch. Bei den Frauen siegte Bärbel Holst. Das Doppel gewannen Christian Löffelmann und "Taxxi". Mit dem Ausgang hatten die Mitfavoritinnen Maricel Göringer und Steffi Möller von den "Dart-Deviils" diesmal nichts zu tun. "Organisieren und werfen geht nicht", sagt Göringer. Mit-Organisator und Vereins-Wirt Andre Göringer will sich nicht entmutigen lassen. "Wir machen weiter. Auch im nächsten Jahr gibt es ein großes Turnier. Vielleicht zu einem anderen Zeitpunkt." Die Veranstalter hatten mit mehr als 100 Dartern gerechnet. "Aber es gab eine Konkurrenz-Veranstaltung in Verden", so Dahlgrün.
Mit einer originellen Aktion wollen die "Teufel" beim Sommerfest 2014 auf Krautsand auf ihren Sport aufmerksam machen. Geplant ist ein Open-Air-Dart-Turnier für Ewachsene und Kinder. "Dann fliegen die Pfeile an der Budenmeile", so die Drochterser Ideengeber Göringer und Dirk Ludewig. Weiter in Planung: Teilnahme an der Ferienspaß-Aktion der Gemeinde Drochtersen und eine mögliche Partnerschaft mit dem Dart-Club "No Mercy" aus der Leine-Stadt Gronau,