Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Mal sehen, was möglich ist"

Erzielte gegen Harsefeld ein Tor: Nico Mau

D/A besiegt im Testspiel den TuS Harsefeld mt 4:0 / Der Tabellenzweite Lübeck im Kehdinger Stadion

ig. Drochrersen. Das Regionalligsspiel der SV Drochtersen/Assel fiel aus. Der Platz im Stadion Hoheluft war unbespielbar. Trainer Enrico Maaßen heuerte deshalb den Landesligisten TuS Harsefeld an. Das Testspiel auf dem neuen Asseler Kunstrasenplatz gewannen die Kehdinger mit 4:0. Die Tore für D/A erzielten Jasper Gooßen (2), Jannes Elfers und Noco Mau. Coach Maasßen sprach von einen guten Leistung seines Teams. Das Spiel sei wichtig gewesen, um die wenigen Aktre, die zur Verfügung standen, zu bewegen. "Um in den Spielrhythmus zu kommen." Seine Crew habe das Spiel 90 Minuten dominiert. "Die Gäste kamen nicht in unseren Strafraum, hatten nur einen Fernschuss zu verzeichnen."
Am Freitag, 17. Februar, trifft D/A im Kehdinger Stadion um 19.30 Uhr auf den Tabellenzweiten VfB Lübeck. "Wir freuen uns riesig auf die Partie", sagt der Coach. "Wir messen uns mit Spitzenteam. Die Gäste sind klarer Favorit. Mal schauen, was möglich ist." Der VfB Lübeck startete mit einem 1:1- Unentschieden gegen den FC St. Pauli II ins Fußballjahr.