Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Nullnummer im Kehdinger Stadion

D/A spielt gegen Eintracht BraunschweigII Unentschieden

ig. Drochtersen. Null-Nummer im Kehdinger Fußball-Stadion! Am vergangenen Sonntag trennten sich die Regionallisten SV Drochtersen/Assel und Eintracht Braunschweig II vor rund 700 Zuschauern 0:0. D/A-Trainer Enrico Maaßen und auch sein Gegenüber Henning Bürger waren mit der Punkteteilung zufrieden. Eintracht-Trainer Bürger, dessen Team schon am Tag vor den Punkspiel anreiste und in Freiburg übernachtete, sagt: "Wir haben ein gutes Spiel gemacht, was auf dem Untergrund nicht einfach war. Im Spielaufbau haben wir gute Qualitäten gezeigt. Nur im Angriff hatten wir zu wenige Aktionen." Coach Maaßen ließ sich von der schwachen Offensiv-Leistung seiner Crew nicht beeindrucken. D/A leiste doch als Aufsteiger "Sensationelles." Das sah auf der Pressekonferenz Manager Rigo Gooßen ebenso. Das Unentschieden gehe in Ordnung. Jetzt gelte es , sich auf das "Jahrhundertspiel" zu konzentrierten.
Das "Spiel der Spiele" findet am Ostersamstag, 26. März, in Oldenburg statt. Dann treffen die Kehdinger auf den Tabellenführer VfB, kicken um den Einzug in den DHB-Cup. Mit dabei werden mehr als 600 D/A-Fans sein. Angereist wird mit Bussen. Sollte die SV die Partie gewinnen, könnte ein Bundesliga-Team im Kehdinger Sportrund auflaufen. Am Samstag, 19. März, steht für die Kehdinger das Auswärtsspiel gegen Hannover 96 an.