Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Oberligist D/A holt in doppelter Unterzahl einen Punkt

Nico Mau konnte noch nicht auflaufen, dürfte aber im Spiel gegen Hildesheim wieder dabei sein

Mit Rumpfkader erfolgreich

ig. Drochtersen. Eine Gala-Vorstellung war das Oberliga-Spiel zwischen der SV Drochtersen/Assel und SSV Jeddeloh beileibe nicht. Zu einem Fußball-Fest konnte die Heimpartie auch nicht werden: Der D/A-Kader ist durch Verletzungen vieler Spieler schmal geworden - und dann gab es im Kehdinger Stadion in der Schlussphase vor 250 Fans auch noch Gelb-Rot und Rot für Meikel Klee und Pascal Voigt. Dank Keeper Christopher Schellin und einer starken kämpferischen Leistung trotzten die Kehdinger den Gästen beim 2:2 noch einen Punkt ab.
D/A Torjäger Danny Torben-Kühn sorgte in der zweiten Minute für das viel umjubelte 1:0. Die Freude über den Führungstreffer hielt nicht lange. Jeddeloh glich zehn Minuten später aus. Packend gestaltete sich die zweite Halbzeit: Die Gäste markierten per Freistoß das 1:2. Kurz daraus hielt Torhüter Schellin einen Strafstoß. Der "Elfer" machte Meikel Klee zornig. Er erhielt die gelbe Karte und wenig später Gelb-Rot wegen Nachtretens. Vom Platz gehen musste fünf Minuten später auch Pascal Voigt. Trotz doppelter Unterzahl gelang Kühn kurz vor dem Abpfiff das 2:2.
Dieses Spiel habe alles enthalten, was Fußball interessant mache, sagte D/A-Manager Rigo Gooßen nach der Partie. Und lobte Torhüter Schellin. "Eine überragende Leistung. Er hat uns im Spiel gehalten." Am kommenden Wochenende steht für die Kehdinger das Auswärtsspiel gegen Hildesheim an.