Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Oberligist SV Drochtersen/Assel erwischt einen Top-Start in die Saison

Erfolgreich in der Oberliga

Der beste Start aller Zeiten / Die Neuzugänge überzeugen

ig. Drochtersen. "Runter vom Sofa, rein ins Kehdinger Stadion" lautete das Motto vor der Heim-Partie gegen Oldenburg, das die Führungsetage der SV Drochtersen/Assel offensiv öffentlich verkündete. Der Aufruf zündete: Zum Oberliga-Kick gegen den VfL Oldenburg im Kehdinger Stadion sorgten mehr als 600 Zuschauer für eine großartige Stimmung im Kehdinger Stadion. Die Oberliga-Kicker bedankten sich mit einem 3:1-Sieg, überzeugten ihre Anhänger mit Spitzen-Fußball - und bleiben Spitzenreiter Jeddeloh auf den Fersen. "Der beste Oberligastart aller Zeiten", jubelt D/A-Boss Rigo Gooßen.
"Im Stadion waren viele Gesichter, die ich noch nie gesehen habe", freute sich D/A- Manager Rigo Gooßen. Und das Team habe dafür gesorgt, dass alle mit einem Lächeln nach Haus gingen. Seine Hoffnung: Viele mögen wiederkommen. "Denn wir bieten großartigen Fußball."
Das sieht auch Bürgermeister Hans-Wilhelm Bösch so: D/A sei ein toller Werbeträger für das Kehdinger Land. Die junge, ehrgeizige Crew verdiene Zuspruch. Bösch: "Ich bin bei jedem Heimspiel dabei!" Um noch mehr Zuschauer für D/A zu begeistern, planen die Macher weitere Aktionen, darunter Verlosungen und Patenschaften mit Schulklassen. "Vielleicht knacken wir ja demnächst die 1000er Marke", so Stadionsprecher Dirk Ludewig.
"Was wir im Fokus haben, wird nicht ohne Arbeit zu erreichen sein“, weiß D/A-Boss Rigo Gooßen und zählt mit Wolfsburg, Egestorf und Jeddeloh drei Teams mit großen Ambitionen auf. „Die haben sich massiv verstärkt. D/A aber auch.“
Sven Sören Zöpfgen kommt von Curslack Neuengamme, wird in der Defensive eingesetzt. Florian Nagel schnürte zuletzt die Stiefel beim Regionalligisten Hessen Kassel, agiert im offensiven Mittelfeld. Finn Gierke kommt vom Lüneburger SK, war mit 16 Treffern maßgeblich am Regionalliga-Aufsteiger beteiligt. Alexander Neumann spielte beim BSV Rehden, soll für viele Tore sorgen. Süleyman Yaman hat den Weg zurück ins Kehdinger Land gefunden, spielte zuletzt bei den Ahlerstedter A-Junioren in der Regionalliga. Aus der D/A-Bezirksliga-Elf rückte Jasper Gooßen in den Oberliga-Kader.
Was den Vereins-Chef beeindruckt: „Die Neuzugänge haben sich schnell integriert, passen menschlich zu uns.“ Das sieht auch Trainer Enrico Maaßen so: "Charakterlich und sportlich eine Bereicherung.“ Fest steht: Bei D/A ist alles gerichtet. Für eine tolle Saison!