Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Schwitzen auf der Insel

Lars Kratzenberg im Krautsander Spa

Besonderes Trainingsprogramm für den VfL Fredenbeck /Zusammenarbeit mit D/A


ig. Krautsand.Probleme gab es nicht. „Die haben auf mich gehört, nicht rumgemault und prima mitgemacht“, lacht Chantal Laskowski. Die Asselerin ist Fitness-Trainerin im Krautsander Elbstrand-Resort und war am Wochenende für einige Stunden Trainerin des VfL Fredenbeck. Der ambitionierte Handball-Drittligist war Gast auf der Insel, schwitzte mächtig am Strand und im Wellness- und Spa-Bereich des Elbstrand-Hotels. Abgesprochen hatten den Besuch D/A-Manager und Hotelbetreiber Rigo Gooßen und VfL-Geschäftsführer Ulli Koch – auf Vermittlung des Fredenbecker Spielers Jonas Buhrfeind. Koch: „Wir haben vor, mit D/A auch im Hinblick auf Sponsorensuche zusammenzuarbeiten. Wir passen zusammen.“
Bevor der Grillabend am Krautsander Strand mit Sponsoren anstand, wurde hart gearbeitet: Joggen an der Elbe im tiefen Sand, knallharte Dehnungs- und Stabilisations-Übungen auf dem Ponton des Anlegers zur Stärkung der Athletik - der Schweiß floss in Strömen. Davon konnten sich auch viele Inselbesucher überzeugen.
Fredenbeck startet am Samstag, 3. September, mit dem ersten Punktspiel beim Aufsteiger MTV Braunschweig in die neue Saison. Eine Woche zuvor steht der Pokalhammer gegen den deutschen Rekordmeister Kiel in Hamm an.
Coach Andreas Ott ist mit dem Verlauf der Vorbereitung zufrieden. „Die Jungs sind gut aus der Sommerpause gekommen,“ Zu seinem Training gehören übrigens auch Fußball-Spiele. Die Ergebnisse lassen aufhorchen: Ein Kreisliga-Vertreter wurde mit 5:1 abgefertigt. Gegen den Bezirksligisten VfL Güldenstern Stade gelang ein 2:2. Stade glich erst kurz vor Abpfiff aus. „Uns gehen fußballtechnisch in Stade langsam die Gegner aus. Da kommt die engere Zusammenarbeit mit dem Fußball-Regionalligisten SV Drochtersen/Assel gerade recht“, schmunzelte Ott auf dem Sponsoren-Fest an der Elbe
Die Karten für das Handball-Freundschaftsspiel zwischen dem VfL Fredenbeck und dem Rekordmeister THW Kiel sind in der VGH-Geschäftsstelle (Hauptstraße 50) in Fredenbeck erhältlich. Am Dienstag, 16. August, 19 Uhr, startet das Freundschaftsspiel mit dem Serien-Deutschen-Meister, neunfachen Pokal-Sieger und dreimaligen Champions-League-Sieger in der Geestlandhalle. Bislang wurden mehr als 800 Tickets verkauft. Am 27. August trifft der VfL in Hamm dann in Runde eins des DHB-Pokals erneut auf Kiel.