Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Showdown in Oyten

Drochterser Nachwuchs-Judoka wollen den Spitzenreiter vom Thron stoßen


ig. Drochtersen. „Diese junge Mannschaft leistet in der Kids-Landesliga aktuell großes, steht mit Octagon Sport auf Platz zwei“, jubelt Judo-Coach Christian Gottschalk.

Die seit 2014 bestehende Liga wurde im ersten Jahr von den Kämpfern von Octagon Sport aus Lilienthal beherrscht, die auch in diesem Jahr seit dem ersten Kampftag auf Platz eins stehen. Aber die Kehdinger Judo-Kinder holen mächtig auf.
Beim Kampftag in Bremen gingen die jungen Judoka („Pirates“) des TVG Drochtersen motiviert in die Kämpfe. „Ziel war es, den Zwei-Punkte-Rückstand auf Octagon zu verkürzen, um noch eine Chance auf den Titel zu haben“, so der Trainer.

In der ersten Kampfpaarung besiegten die Kehdinger den TV Oyten mit 4:2. Knapp ging es gegen TV Sottrum und Octagon II zu. Beide Teams wurden mit 4:3 geschlagen. Der Lohn: sechs Zähler. Gottschalk: "Jetzt freuen wir uns auf das Finale im Juli in Oyten." Dort kommt es zum großen Showdown zwischen Octagon Sport und den "Pirates". Das Team: Michael und Alexander Haritonov, Nicole und Kirill Slej, Malte Gruber, Jannes Patjens, Jannes Heidhoff, Marek Tiedemann, Domenik Zielinski, Tetje Homburg, Sarah Aytar und Marcel Sölter.

________________________________________