Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

SV Drochtersen/Assel spielt gegen Osnabrück II 2;2-Unentschieden

D/A bot gegen Osnabrück Tempo-Fußball

Zwei verschenkte Punkte

ig. Drochtersen.Tempo-Fußball, Angriffswirbel, Torchancen ohne Ende und eine zweimalige Führung - trotzdem reichte es für den Oberligisten am vergangenen Sonntag im Spitzenspiel "nur" zu einem 2:2 gegen den VfL Osnabrück II.
D/A habe eigentlich den Sieg verdient, gehöre zu den drei besten Teams in der Liga, lobte Gästetrainer Alexander Ukow die Kehdinger auf der Pressekonferenz. Für die Elf von Coach Enrico Maaßen begann die Partie optimal. Bereits nach drei Minuten gelang Alexander Neumann das umjubelte 1:0. Die mehr als 300 Fans erlebten ein Team, das den Gegner permanent unter Druck setzte, sich jede Menge Einschussmöglichkeiten erarbeitete. Das 2:0 schien zum Greifen nahe. Doch es kam anders. Nach einem D/A-Ballverlust in eigener Hälfte nutzte der VfL blitzschnell einen Konter zum Ausgleich.
Auch in Halbzeit zwei bestimmte D/A das Geschehen. Neumann trug sich zum zweiten Mal in die Torjäger-Liste ein. Die einzige Chance in Halbzeit zwei nutzte dann der VfL zum Ausgleich. "Bitter", sagte Manager Rigo Gooßen nach der Partie. "Zwei Punkte verschenkt."
Das nächste Heimspiel: Sonntag, 5. Oktober, gegen Ottersberg.