Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Tore am Fließband und feine Tricks

Beachsoccer auf Krautsand mit mehr als 200 Spielern / Kondition war gefragt

ig. Krautsand. „Lange Pässe, nicht fummeln. Und immer wieder Spieler auswechseln.“ So stimmte Strand-Kicker Fynn (13) seine Mannschafts-Kameraden auf das Beach-Socccer-Turnier auf Krautsand ein. Der Drochterser Knirps spricht aus Erfahrung, hat schon dreimal am traditionellen Sandkick teilgenommen. „Hier muss man schon Kondition haben. Sonst gibt es keinen Pokal.“
Die Tipps halfen. Fynn wurde mit seinem Team Dritter, erhielt einen der begehrten „Pötte“, gestiftet von der Gemeinde Drochtersen. Sieger des Turniers, an dem mehr als 100 Jung-Fußballer teilnahmen, wurde ein Fußball-Team der SV Drochtersen/Assel. Bei den älteren Kickern setzte sich „Seriensieger“ FC Buchen durch, verwies den FC Moor auf Rang zwei.
17 Teams mit rund 200 Spielern waren insgesamt gemeldet. Über das Rekord-Teilnehmer-Ergebnis freuten sich die Chef-Organisatoren Kalle Obgartel und Dirk Ludewig. Was die Macher auch froh stimmte: das Bilderbuchwetter. Tore am Fließband, feine Tricks, jede Menge Fallrückzieher und spektakuläre Aktionen machten das Turnier zu einem großen Event für die vielen Zuschauer.