Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Hier ist etwas Schönes entstanden" - Ein zweiter Rewe-Markt öffnet in Drochtersen die Pforten

Das Band wird zur Eröffnung durchschnitte. Mit dabei: Rewe- Gebietsleiter Rolf Reschke, Ehepaar Weinrowsky mit seinen drei Kindern und Bürgermeister Mike Eckhoff (v.li.)
ig. Drochtersen. Hier ist etwas Schönes entstanden“, betonte Mike Eckhoff. Der Drochterser Bürgermeister war einer der Gäste, die am vergangenen Donnerstag an der internen Eröffnung des neuen Rewe-Marktes an der Sietwender Straße teilnahmen. „Profitieren werden vom neuen Angebot alle.“ Und das Publikum sei auch vorhanden, so Eckhoff und erinnerte an das in Planung befindliche Wohngebiet gleich nebenan.
Fest steht: Drochtersen ist mit dem zweiten Rewe-Markt um eine moderne Einkaufsmöglichkeit reicher geworden. In beiden Betrieben Märkten - der „ältere“ befindet sich im Funck-Einkaufszentrum am südlichen Ortseingang - führt das Ehepaar Nicole und Stefan Weinrowsky die Regie. „Wir wollen auch beim zweiten Markt vor allem mit Frische, Qualität und unserem Service punkten“, betonte der 33-jährige Kaufmann. Der neue Markt, in dem 30 Mitarbeiter beschäftigt sind, orientiere sich an den modernsten Kriterien, biete eine besondere Weinabteilung, eine Salatbar, eine hauseigene Floristik und einen integrierten Getränkemarkt mit 1.000 Produkten. Konkret: „Auf 1.500 Quadratmetern Verkaufsfläche befinden sich rund 15.000 Artikel.“ Im Vorkassenbereich ist die Bäckerei Hillert mit Sitzplätzen im Innen- und Außenbereich. Vorhanden sind 200 Parkplätze.
Der Markt wurde aufwändig saniert, rund eine Million Euro investiert. Was den Bürgermeister Eckhoff freute: „Viele ortsansässige Betriebe wurden in die Sanierung einbezogen.“ Sein Credo: „Der nördliche Ortseingang von Drochtersen hat an Attraktivität gewonnen.“ Öffnungszeiten: 7 bis 22 Uhr. (ig)