Winsen: Polizist ins Koma geprügelt

"Nichts Ungewöhnliches aufgefallen"

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 09.11.2017

thl. Lüneburg. Lediglich die Aussage von zwei Kripobeamten stand im Mittelpunkt des achten Verhandlungstages gegen den mutmaßlichen Schläger (34), der im Rahmen des Meckelfelder Dorffestes im August 2015 einen Polizisten ins Koma geprügelt haben soll. Die beiden Fahnder mussten aufgrund eines Beweisantrages der Verteidigung aussagen. Hintergrund: Die Anwälte des Angeklagten wollten wissen, ob die Beamten Zweifel an der...

1 Bild

Komaschläger-Prozess: Beweisaufnahme geht weiter

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 01.11.2017

Noch kein Urteil, weil Verteidiger neuen Beweisantrag stellt thl. Lüneburg. Eigentlich sollte am heutigen Mittwoch das Urteil gegen den 34-Jährigen gesprochen werden, der im Rahmen des Meckelfelder Dorffestes im August 2015 einen Polizisten ins Koma geprügelt haben soll. Doch ein neuer Beweisantrag seines Verteidigers Dr. Gerhard Strate machte den Plan der 9. Kleinen Strafkammer zunichte. Jetzt hat die Kammer drei weitere...

1 Bild

"Keine Zweifel an Ihrer Schuld" - Plädoyers im Komaschläger-Prozess

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 25.10.2017

thl. Lüneburg. Muss der mutmaßliche Schläger (34), der im Rahmen des Meckeldorfer Dorffestes im August 2015 einen Polizisten ins Koma geprügelt haben soll, wieder ins Gefängnis oder wird er freigesprochen? Der siebte Prozesstag im Berufungsverfahren vor dem Lüneburger Landgericht - in erster Instanz hatte das Amtsgericht Winsen den Seevetaler zu vier Jahren Haft verurteilt - war geprägt von den Plädoyers. Ob es, wie...

Komaschläger-Prozess: Angeklagter wurde wiedererkannt

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 20.09.2017

thl. Lüneburg. Kurzer Prozess am sechsten Verhandlungstag vor dem Lüneburger Landgericht gegen den Seevetaler (33), der im August 2015 im Rahmen des Meckelfelder Dorffestes einen Polizisten (33) ins Koma geprügelt haben soll (das WOCHENBLATT berichtete). Lediglich zwei Zeugen wurden aufgerufen, deren Aussage aber eine gewisse Brisanz hatte. Sah es bisher immer mehr nach einem möglichen Freispruch für den Angeklagten aus,...

1 Bild

Freispruch wird immer wahrscheinlicher

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 01.09.2017

thl. Lüneburg. Ein Freispruch für den 33-jährigen Seevetaler, der im Rahmen des Meckelfelder Dorffestes im August 2015 einen Polizisten (33) in Koma geprügelt haben soll, wird immer wahrscheinlicher. Am fünften Prozesstag vor dem Lüneburger Landgericht sagte ein Gutachter des Landeskriminalamtes am Freitagmorgen aus, der seinerzeit die Bekleidung des Angeklagten auf Spuren untersucht hatte. Das Ergebnis: Es fanden sich zwar...

1 Bild

"Angeklagter hat untypisches Verhalten gezeigt"

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 25.08.2017

thl. Lüneburg. Das Wirrwarr in dem Prozess gegen den mutmaßlichen Schläger (33) aus Seevetal, der im Rahmen des Meckelfelder Dorffestes im August 2015 einen Polizisten ins Koma geprügelt haben soll, wird immer größer. Der Richter hat mittlerweile einen weiteren Verhandlungstermin anberaumt, dieser findet entweder am 20. September oder im Oktober statt. Am vierten Verhandlungstag musste am vergangenen Mittwoch noch einmal die...

1 Bild

"Ich sah ihn in Richtung Kneipe laufen"

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 18.08.2017

Dritter Prozesstag gegen mutmaßlichen Koma-Schläger von Meckelfeld thl. Lüneburg. Vor dem Lüneburger Landgericht fand jetzt der dritte Prozesstag gegen einen 33-jährigen Seevetaler statt, der im Rahmen des Meckelfelder Dorffestes einen damals 30-jährigen Polizisten ins Koma geprügelt haben. Insgesamt drei Zeugen hatte das Gericht geladen: eine Türsteherin der Gaststätte Schnurrbart, vor der die Tat passierte, einen Freund...

Freund des Angeklagten sagte aus

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 16.08.2017

thl. Lüneburg. Vor dem Lüneburger Landgericht fand am heutigen Mittwoch der dritte Prozesstag gegen einen 33-jährigen Seevetaler statt, der im Rahmen des Meckelfelder Dorffestes einen damals 30-jährigen Polizisten ins Koma geprügelt haben. Insgesamt drei Zeugen hatte das Gerich geladent: eine Türsteherin der Gaststätte Schnurrbart, vor der die Tat passierte, einen Freund des Angeklagten sowie einen Polizeibeamten. Letzterer...

1 Bild

Freispruch für Seevetaler? - Zweiter Verhandlungstag gegen mutmaßlichen Polizisten-Schläger

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 11.08.2017

thl. Lüneburg. "Ich gehe davon aus, dass mein Mandant freigesprochen wird." Zuversichtlich äußerte sich der Hamburger Star-Verteidiger Dr. Gerhard Strate am zweiten Prozesstag vor dem Lüneburger Landgericht gegen einen 33-jährigen Seevetaler, der im August 2015 einen Polizisten ins Koma geprügelt haben soll (das WOCHENBLATT berichtete). "Unser Mandant lässt sich dahingehend zur Sache ein, dass er sich auf seine Aussage vor...

1 Bild

Drei Verteidiger und eine Mauer des Schweigens

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 02.08.2017

Mutmaßlicher Komaschläger sagt zum Beginn des Berufungsprozesses kein Wort thl. Lüneburg. "Wir gehen davon aus, dass die Beweislage gegen meinen Mandanten nicht ausreichend ist und werden deshalb auf Freispruch plädieren." Deutliche Worte fand der Hamburger Star-Verteidiger Gerhard Strate beim Prozessauftakt vor dem Lüneburger Landgericht gegen einen 33-Jährigen aus Seevetal. Der junge Mann muss sich verantworten, weil er...

1 Bild

Berufungsprozess gegen Komaschläger

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 21.07.2017

thl. Lüneburg. Vor dem Lüneburger Landgericht beginnt am Dienstag, 1. August, um 9.15 Uhr die Berufsverhandlung gegen einen 33-jährigen Seevetaler, der im August 2015 im Rahmen des Meckelfelder Dorffestes einen Polizeibeamten ins Koma geprügelt haben soll. Das bestätigt Gerichtssprecher Dr. Nicolas Vollersen dem WOCHENBLATT auf Nachfrage. Es seien zunächst vier Verhandungstage angesetzt worden, so Vollersen weiter. Der...

1 Bild

Vier Jahre Haft für Koma-Schläger - Verurteilter verletzte Polizisten lebensgefährlich

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 03.03.2017

thl. Winsen. Das Schöffengericht am Winsener Amtsgericht hat Freitagmittag einen 33-jährigen Seevetaler wegen schwerer Körperverletzung in Tateinheit mit Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte in einem besonders schweren Fall zu einer Haftstrafe von vier Jahren verurteilt. Damit ging das Gericht sogar über die Forderungen von Staatsanwaltschaft und Nebenklage hinaus. Der Angeklagte wurde direkt im Gerichtssaal verhaftet. Das...