Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Mann rettet 65-Jährigen vor dem Ertrinken

bim/nw. Drage. Samstagnacht kam es bei einer Open-Air-Veranstaltung in Drage-Fahrenholz zu einem Unglücksfall: Nur durch einen Zufall entdeckte ein Besucher am Randbereich der Veranstaltung eine leblos in der Ilmenau treibende Person. Der 47-jährige Entdecker aus Drage sprang sofort beherzt ins Wasser und zog den bewusstlosen Mann an Land. Weil kein Puls und keine Atmung mehr feststellbar waren, begann der Retter sofort mit Reanimierungsmaßnahmen, während inzwischen weitere eingetroffene Helfer den Rettungsdienst informierten. Nach etwa 30 Sekunden kam der aus dem Wasser gezogene Mann wieder zu sich und wurde im Krankenhaus eingehend untersucht und versorgt. Aufgrund der schnellen Hilfe konnten bleibende Schäden des Verunglückten verhindert werden. Dem 65 Jahre alten Mann aus Bad Oldesloe ging es noch am selben Abend wieder sehr gut, obwohl er sich nicht mehr an den Unglücksfall erinnern konnte. Wahrscheinlich führten sein Alkoholkonsum im Zusammenhang mit mangelnder Beleuchtung und einer fehlender Absicherung zur Böschung zu dem Unglück.
Festzuhalten bleibt in jedem Fall, dass nur das schnelle Handeln des Dragers dem Mann das Leben gerettet hat. Ein gutes Beispiel dafür, warum es wichtig ist in solchen Fällen sofort tätig zu werden.