Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"CISV Sommercamp" in der Elbmarsch: 48 Kinder aus 11 Ländern gastieren in Marschachter Schule

Impressionen: Tag der offenen Tür bei internationalen "CISV"-Sommercamp in Marschacht (Foto: Bernd Hellwage)
bs. Marschacht. Zu einem Tag der offenen Tür hatte jetzt der gemeinnützige Verein "CISV" (Children’s International Summer Villages/Deutsche Gesellschaft für internationale Kinder- und Jugendbegegnungen e.V.) in die Grundschule "Schule am Deich" in Marschacht eingeladen. Diese hatte in den vergangenen vier Wochen Gäste aus der ganzen Welt beherbergt, denn noch bis Morgen, den 28. Juli, findet in der Schule ein internationales Sommercamp mit 48 Mädchen und Jungen, ihren Betreuern und 6 weiteren Jugendlichen aus der ganzen Welt, statt.
"Der CISV wurde vor 65 Jahren in den USA gegründet und richtet weltweit in über 70 Ländern Austauschprogramme und internationale Kinder- und Jugendbegegnungen aus. In diesem Jahr sind wir erstmals in der Elbmarsch zu Gast und möchten uns recht herzlich bei der Samtgemeinde und Bürgermeister Rolf Roth bedanken, dass das hier so schnell und unkomplizert möglich gemacht wurde", so Dr. Jörg Böttner, erster Vorsitzender der "Geschäftsstelle CISV Lüneburg".
In diesem Jahr kommen die 11-jährigen Kinder aus Brasilien, Costa Rica, Guatemala, Italien, Jordanien, Libanon, Norwegen, Schweden, Tschechien und USA. Bei zahlreichen Aktivitäten und Ausflügen in die Umgebung, lernten sich die verschiedenen Kulturen aller beteiligten Länder kennen und wurden so spielerisch mit Vielfalt und Andersartigkeit in Berührung gebracht. "Die Kinder sollen vor allem an eine weltoffene Lebenshaltung herangeführt werden und wir hoffen, dass unsere Organisation damit zu einer nachhaltigen Pflege interkultureller Beziehungen beiträgt", erklärt der Vorsitzende weiter.
In tradionionelle Gewänder gehüllt, gewährten die Kinder bei Tanz- und Gesangaufführungen auch den zahlreichen Besuchern des Festes einen Einblick in die Kultur ihrer Heimatländer. Ein großes Kuchenbüffet sowie eine kleine Länder-Ausstellung im Inneren der Schule, rundeten die Veranstaltung ab.