Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Elbmarscher Kleiderkammer am neuen Standort in Marschacht

Versorgen die Flüchtlinge nicht nur mit Kleidung: Marianne Debrodt (li.) und ihr engagiertes Team (Foto: Samtgemeinde Elbmarsch)
ce. Marschacht. Aufgrund von Bauarbeiten am Marschachter Rathaus mussten die davor stehenden Container, in denen die Kleiderkammer der Samtgemeinde Elbmarsch untergebracht ist, auf den Parkplatz der Grundschule umziehen. „Ich danke Frau Schoppmann von der Samtgemeinde sehr, die für uns den neuen Standort ausgehandelt hat“, sagt Marianne Debrodt, die die Kammer im vergangenen Jahr ins Leben rief. Deren Leitung teilt sich Debrodt mit Antje Natz.
„Unsere Flüchtlinge können sich hier auch weiterhin mit Kleidung und anderen Sachen versorgen“, so Antje Natz. „Der neue Standort gefällt uns allen sehr gut, wir sind präsenter im Ort und besser zu sehen. Die Frequenz an Fußgängern und Interessierten ist jetzt schon höher als vor dem Rathaus“, bringt sie die Vorzüge auf den Punkt. „Das merken wir auch daran, dass wir, noch während wir nach dem Umzug die Regale wieder eingeräumt haben, bereits die erste Spende mit Wintersachen erhielten", ergänzt Marianne Debrodt. "Dafür danken wir sehr, möchten aber dazu aufrufen, uns weitere Herbst- und Wintersachen zu spenden. Besonders gefragt sind die Größen S und M.“
- Die Kleiderkammer ist jeden Samstag von 14 bis 16 Uhr geöffnet. Wer etwas dafür spenden möchte, meldet sich bei Marianne Debrodt unter Tel. 04176 - 912061 oder bei Antje Natz unter Tel. 04176 - 944393.