Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Großes Sommerfest mit viele Höhepunkten: 20 Jahren Alten- und Pflegeheim Marschacht

Sommerfest beim Alten- und Pflegeheim Marschacht: Vereinsmitglieder Meike Voß, Wiebke Rehr, Günther Bock und Heimleiter Peter Johannsen (v. li.)
bs. Marschacht. Zum großen Sommerfest hatte jetzt das Altenheim Marschacht anlässlich seines 20-jährigen Bestehens eingeladen.
Mit einem Open-Air Gottesdienst, der von Pastor Paulo Goschzik-Schmidt geleitet wurde, Live-Musik, Ausstellungen verschiedener Künstler aus der Elbmarsch und einem reichhaltigen Kuchen- und Mittagsbuffet, bot der Verein "Alten- und Pflegeheim Elbmarsch" allen Bewohner und Besuchern ein abwechslungsreiches Angebot.
"Wir haben uns 1992 mit dem Ziel gegründet, ein Pflegeheim sowie Wohnungen für Seniorinnen und Senioren zu bauen, damit alte und pflegebedürftige Bürger aus der Samtgemeinde Elbmarsch in ihrer gewohnten Umgebung bleiben können. Und konnten das, dank tatkräftiger Unterstützung, 1995 tatsächlich in die Tat umsetzen", erinnert sich Vereinsvorsitzender Günther Bock in seiner Ansprache.
Sich und seine neue Galerie "Die Elbgalerie" stellte Günther Ahlers beim Sommerfest vor. "Dies sind die Vorbereitung für eine Irische Landschaft", so der Maler, der an diesem Tag allen Kunstinteressierten Rede und Antwort stand.
Musikalisch wurde die Veranstaltung vom Hamburger Musiker-Duo "Tüdelboys" abgerundet, das seinen Auftritt in bekannter Manier mit kurzen Lesungen und ganz viel norddeutscher Unterhaltung spickte.