Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Hundener AWO-Kindertagesstätte "Löwenzahn" unter neuer Leitung

Vor der Kindertagesstätte in Hunden: AWO-Geschäftsführer Thomas Müller mit Kita-Leiterin Claudia Lorenz (re. daneben), deren Team und den Kindern (Foto: oh)
ce. Hunden. Die Kindertagesstätte „Löwenzahn“ der Arbeiterwohlfahrt (AWO) in Hunden hat mit Claudia Lorenz (35) eine neue Leiterin. Thomas Müller, Geschäftsführer der gemeinnützigen AWO Jugendhilfe und Kindertagesstätten GmbH, begrüßte
Lorenz an ihrer Wirkungsstätte. Die stattlich anerkannte Erzieherin und
Diplom-Heilpädagogin kennt die Einrichtung bereits seit 2007, als sie dort für ein Jahr eine Elternzeitvertretung inne hatte. „Ich freue mich, nun in einer gestaltenden Rolle an einem lieb gewordenen Arbeitsplatz wirken zu können“, sagt die verheiratete Mutter von zwei Kindern.
„Wir arbeiten hier viel in und mit der Natur. Unser naturnahes Grundstück, das nach
dem Modell der Holunderschule angelegt ist, bietet dazu ideale Möglichkeiten. Auch die enge Zusammenarbeit mit der benachbarten Grundschule ist für unsere Kinder und uns ein großer Glücksfall“, so Lorenz. Kindergartenkinder könnten nicht nur die Schulturnhalle nutzen, ohne eine Straße überqueren zu müssen. Sie würden zudem über den spielerischen Kontakt zu den Grundschülern an die kommende Schulzeit herangeführt.
„Musik und Bewegung spielen bei uns eine große Rolle. Egal, ob das Spiel und spaßiger Sport sind, unser beliebter Singkreis oder der Umgang mit Tanz und Rhythmus", betont Claudia Lorenz. Auch Familienfreundlichkeit wird groß geschrieben, etwa bei den bedarfsorientierten Öffnungszeiten von 7.15 bis 16.30 Uhr.
Die Kita "Löwenzahn" Ganztags-Betreuungsplätze für 28 Kinder, darunter auch eine Integrationsgruppe. „Ab August haben wir noch freie Plätze anzubieten“, kündigt die neue Leiterin an, die jederzeit für Fragen oder eine Kindergartenbegehung zur Verfügung steht. Interessierte melden sich unter Tel. 04179 - 7383 in der Einrichtung.