Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Neue Töne in der Elbmarsch mit Kirchenmusiker Jan-Philipp Schulz

Kirchenmusiker Jan-Philipp Schulz (Foto: oh)
ce. Elbmarsch. Neue Töne in den Kirchen der Samtgemeinde Elbmarsch schlägt Jan-Philipp Schulz an, der jetzt die "D-Popularmusikprüfung" der evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannover bestanden hat. Damit ist der Absolvent jetzt anerkannter Kirchenmusiker.
Zu den Prüfungsaufgaben gehörten bei Jan-Philipp Schulz neben Gottesdienstlehre und Musiktheorie unter anderem das Erstellen von eigenen Band- und Chorarrangements, begleitendes und selbstständiges Instrumentalspiel sowie Harmonisierung und Transposition.
Beliebt und bekannte wurde Schulz in den Elbmarsch-Kirchengemeinden schon vor seiner Prüfung, nämlich durch sein Engagement in der Konfirmanden-Band "KonfiRock(s)", in den Gitarrengruppen und bei den Cajón-Projekten. Schulz' Arbeitsschwerpunkt Popularmusik ist ein Sammelbegriff für moderne Musikstile, die sich aus Spirituals, Blues, Folk und Jazz entwickelt haben. Bekannte Formen sind Rock und Pop, aber auch lateinamerikanische Klänge. Die Kirchengemeinden spannen den musikalischen Bogen weit: von klassischen Chorälen und Gospels mit dem Kirchenchor, Orgelklänge von Bach oder Bandarrangements mit Jazz und Rock.